Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Produkte > Inverkehrbringen und Kennzeichnung > CE-Kennzeichnung, GS-Zeichen
Stichworte: Welche Kennzeichnung muss ein Kranseil haben?

Frage:

Kranseile - Welche Kennzeichnung muss ein Kranseil haben?
Welche CE-kennzeichnung ist für ein Kranseil erforderlich?

Antwort :

Das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz – GPSG, www.baua.de  findet grundsätzlich auf alle technischen Arbeitsmittel und Verbraucherprodukte Anwendung. Ein technisches Arbeitsmittel, welches keiner Rechtsverordnung nach GPSG unterliegt, darf nur in den Verkehr gebracht werden, wenn es so beschaffen ist, dass bei bestimmungsgemäßer Verwendung oder vorhersehbarer Fehlanwendung Sicherheit und Gesundheit von Verwendern oder Dritten nicht gefährdet werden (§ 4 Abs. 2 GPSG).
Für Lastaufnahmeeinrichtungen gilt eine Sonderregelung: Diese sind zwar keine Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie, fallen aber gleichwohl unter den Anwendungsbereich der Maschinenrichtlinie (siehe auch Erläuterungen zur Maschinenrichtlinie der EU-Kommission http://komnet.nrw.de/files/ccnxtg/cc8958/8958_anhang.pdf ).  Lastaufnahmemittel müssen daher den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen des Anhangs I Nr. 4 der Richtlinie 98/37/EG (Maschinenrichtlinie, http://www.maschinenrichtlinie.de/ ) entsprechen. Die Kennzeichnung der Lastaufnahmeeinrichtung muss gemäß Ziffer 4.3.2 der Maschinenrichlinie ausgeführt werden:
"4.3.2 Lastaufnahmeeinrichtungen
Jede Lastaufnahmeeinrichtung muß wie folgt gekennzeichnet sein:
- Angaben zum Hersteller;
- Angaben zum Material (z. B. internationale Klasse), sofern diese für die Passung erforderlich sind;
- maximale Tragfähigkeit;
- CE-Kennzeichnung.

Bei Anschlagmitteln mit Teilen wie z. B. Seilen, deren unmittelbare Kennzeichnung physisch unmöglich ist, sind die vorstehenden Angaben auf einem Schild oder durch andere Mittel, die fest am Anschlagmittel befestigt sind, zu machen.
Die Angaben müssen gut leserlich und an einer Stelle angebracht sein, wo sie nicht durch Bearbeitung, Abnutzung usw. ausgelöscht werden bzw. die Festigkeit des Anschlagmittels beeinträchtigen können."

Betriebsanleitungen müssen folgenden Anforderungen entsprechen:
"4.4 Betriebsanleitung
4.4.1 Lastaufnahmeeinrichtungen
Jede Lastaufnahmeeinrichtung bzw. jede nur als Ganzes verkäufliche Gruppe von Lastaufnahmeeinrichtungen muß mit einer Betriebsanleitung geliefert werden, die zumindest folgende Angaben enthält:
- normale Einsatzbedingungen;
- Benutzungs-, Montage- und Wartungsanweisungen;
- etwaige Einsatzbeschränkungen, insbesondere bei Lastaufnahmeeinrichtungen, die den Anforderungen der Nummer 4.1.2.6 Buchstabe e) nicht genügen. "

Auf die neue ab dem 29. Dezember 2009 anzuwendende Maschinenrichtlinie RL 2006/42/EG, http://www.maschinenrichtlinie.de/ insbesondere Ziffer 4.3.1 des Anhang 1,  wird hingewiesen. Dort heißt es:

4.3.1. Ketten, Seile und Gurte
Jeder Strang einer Kette, eines Seils oder eines Gurtes, der nicht Teil einer Baugruppe ist, muss eine Kennzeichnung
oder, falls dies nicht möglich ist, ein Schild oder einen nicht entfernbaren Ring mit dem Namen
und der Anschrift des Herstellers oder seines Bevollmächtigten und der Kennung der entsprechenden Erklärung
tragen.
Diese Erklärung muss mindestens folgende Angaben enthalten:
a) den Namen und die Anschrift des Herstellers und gegebenenfalls seines Bevollmächtigten;
b) die Beschreibung der Kette, des Seils oder des Gurtes mit folgenden Angaben:
— Nennabmessungen,
— Aufbau,
— Werkstoff und
— eventuelle metallurgische Sonderbehandlung;
c) Angabe der verwendeten Prüfmethode;
d) maximale Tragfähigkeit der Kette, des Seils oder des Gurtes. Es kann auch eine Spanne von Werten in
Abhängigkeit vom vorgesehenen Einsatz angegeben werden.

Stand: November 2009

 

 

 

 

 


Dialognummer: 9671
Stand: 10.02.2010

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.