Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Sanierungsarbeiten, Entsorgung > Sanierungsarbeiten, Entsorgung
Stichworte: Wie entsorge ich Kühlmittel R22 richtig?

Frage:

Wie entsorge ich Kühlmittel R22 richtig?
Welche fachlichen Voraussetzungen muss ein Entsorger vorweisen, benötigt er eine Zulassung?

Antwort :

Konkrete Angaben zur Entsorgung des Kühlmittels R 22 (Chlordifluormethan) können Sie ggf. aus dem Sicherheitsdatenblatt (SDB) des Lieferanten entnehmen bzw. bei Ihrem Lieferanten oder auch beim Hersteller erfragen.
Zu berücksichtigen ist, dass gebrauchtes Kühlmittel R 22 ab dem 01.01.2010 Abfall ist, wenn es vom Eigentümer (Anlagenbetreiber) nicht mehr weiterverwendet werden kann und er sich des "R 22" entledigen muss. Als Abfall unterliegt es den für den Abfall gültigen Gesetzen und Verordnungen, z. B. der EU-Abfall-VerbringungsVO 1013/2006/EG, dem Kreislaufwirtschaftsgesetz- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) und anderen einschlägigen Vorschriften (z. B.Chemikalien-Ozonschichtverordnung- ChemOzonSchichtV-). Siehe auch http://old.cleaner-production.de/wwwcpg/htmlneu/view.php?obj=24002.
Nach § 3 Abs.1 ChemOzonSchichtV ist der Besitzer der Anlage für die ordnungsgemäße Rückgewinnung verantwortlich. Die Pflicht zur ordnungsgemäßen Rückgewinnung kann an Dritte übertragen werden.
Die Rückgewinnung darf nur von sachkundigen Personen vorgenommen werden (z..B. Kälteanlagenbauer/in, Mechatroniker/in für Kältetechnik, Techniker/in und Ingenieuer/in der Kältetechnik), die über die erforderliche Ausrüstung verfügen, zuverlässig sind und die im Rahmen von Inspektions- und Wartungstätigkeiten nicht weisungsgebunden sind (§ 5 Abs. 1 und 2 ChemOzonSchichtV).
Der "Kälteanlagenbauer", der R 22 aus der Anlage seines Kunden entnimmt, hat über Art und Menge des entnommenen Kältemittels Aufzeichnungen zu führen. Diese sind mindestens 5 Jahre aufzubewahren. Betreiber von Entsorgungsanlagen, die nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz nachweispflichtig sind, müssen die Dokumentation über das Begleitscheinverfahren abwickeln ( § 3 Abs. 3 ChemOzonSchichtV).
Weitere Vorschriften können sie unter http://www.umweltbundesamt.de/produkte/gesetze.htm#fckw einsehen.

Stand: November 2009


 


Dialognummer: 9547
Stand: 25.01.2010

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.