Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen > Arbeitszeitberatung und -gestaltung > Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges (8.1.8)

Frage:

Welche Arbeitszeitmodelle passen für Wirtschaftszweige mit schwer planbaren Betriebszeiten wie z. B. die Logistikbranche?

Antwort :

Gerade für Unternehmen aus Branchen, in denen der Arbeitsanfall, wenn überhaupt nur sehr kurzfristig planbar ist, ist die Einführung eines flexiblen Arbeitszeitsystems von Vorteil. Angefangen bei saisonalen oder nachfragebedingten Schwankungen bis hin zu extrem kurzfristigen Abrufen der Produkte oder Dienstleistungen des Unternehmens werden die Beschäftigten immer dann benötigt, wenn der betriebliche Bedarf dies erfordert. Es ist also eine hohe Flexibilität sowohl hinsichtlich der Lage als auch der Dauer erforderlich. Zur Erreichung dieser Ziele bieten sich z. B. Arbeitszeitkonten an. Mit Hilfe dieser Lösungen können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Bedarf Überstunden machen und ein Zeitguthaben aufbauen, welches in ruhigeren Phasen abgebaut werden kann. Um kurzfristige und nicht planbare Arbeiten zu bewältigen, eignen sich alle Arbeitszeitmodelle oder Kombinationen von Arbeitszeitmodellen, mit deren Hilfe eine Variabilität bezüglich der Besetzungsstärke ermöglicht werden kann (z.B. Funktionszeitenmodell oder Versetzte Arbeitszeiten).


Stand: Juli 2009


Dialognummer: 8560
Stand: 07.07.2009

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.