Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Toiletten
Stichworte: Ist eine mobile Toilette (Dixi) für vier Beschäftigte eines PKW-Stellplatzes mit Shuttle-Service ausreichend?

Frage:

Eine Pkw-Stellplatzanlage mit 400 Stellplätzen, 1 Wartecontainer und Shuttle-Service (zum Flughafen) soll errichtet werden. Es werden 4 Shuttle-Fahrer beschäftigt. Ist die Bereitstellung einer Dixi-Toilette ausreichend? Steht der gemeinsamen Nutzung der Dixi -Toilette durch Beschäftigte und Dritte (Parkplatznutzer) etwas entgegen? Die Arbeitsstättenverordnung richtet sich nur nach der Anzahl der Beschäftigten, damit wäre, unabhängig der Forderung zur Raumtemperatur, eine Dixi-Toilette ausreichend. M.E. fehlt hier aber die Möglichkeit zum Händewaschen vor der Einnahme von Speisen oder ist die Waschmöglichkeit in einer Dixi-Toilette dafür geeignet?.

Antwort :

Der Arbeitgeber hat nach § 6 der Arbeitsstättenverordnung Toilettenräume bereitzustellen.
Nach § 4 Abs. 2 hat er dafür zu sorgen, dass die Arbeitsstätte (hierzu gehören nach § 2 Abs. 4 auch Toilettenräume) den hygienischen Erfordernissen entsprechend gereinigt werden.

Im Anhang zur ArbStättV wird in Ziffer. 4.1 Abs. 1 aufgeführt, dass sich Toilettenräume sowohl in der Nähe der Arbeitsplätze als auch in der Nähe von Pausen- und Bereitschaftsräumen sowie Wasch- und Umkleideräumen befinden müssen. Für bis zu 5 Beschäftigte ist ein Toilette (Toilettenanlage) ausreichend. (Siehe Tabelle 2 der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A4.1 "Sanitärräume"

Zur Toilette gehört auch immer eine Waschgelegenheit (Handwaschbecken mit fleißend Wasser sowie Seifenspender und Einmalhandtüchern). Dies müsste die Dixi-Toilette mindestens gewährleisten.

Grundsätzlich hat der Arbeitgeber dafür zu sorgen, dass Arbeitsstätten den hygienischen Erfordernissen entsprechend gereinigt werden. Verunreinigungen und Ablagerungen, die zu Gefährdungen führen können, sind unverzüglich zu beseitigen (§ 4 Abs. 2 ArbStättV). Da bei bei ca. 400 Stellplätzen im Bedarfsfall mit einer starken Besucherfrequenz zu rechnen ist, ist hier eine gesonderte Mitarbeitertoilette vorzusehen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Toilette schnell verschmutzt.

Wir empfehlen die erforderlichen Toiletten-Kapazitäten für Parkplatznutzer mit der zuständigen Bauverwaltung abzuklären.


Dialognummer: 7881
Stand: 03.09.2015

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.