Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Toiletten
Stichworte: Gibt es Vorschriften für öffentliche Gebäude, wie die Behindertentoiletten ausgestattet sein müssen?

Frage:

Gibt es vorschriften für öffentliche Gebäude, wie die Behindertentoiletten ausgestattet sein müssen?

Antwort :

Gemäß der Arbeitsstättenverordnung – ArbStättV – vom 12.08.2004 hat der Arbeitgeber nach § 3 Abs. 1 Arbeitsstätten so einzurichten und zu betreiben, dass von ihnen keine Gefährdungen für die Sicherheit und die Gesundheit der Beschäftigten ausgehen.
Beschäftigt ein Arbeitgeber Menschen mit Behinderungen (unabhängig von der jeweiligen Art der Behinderung, dem Alter und Geschlecht sowie dem Herkunftsland) , so hat er die Arbeitsstätte so einzurichten und zu betreiben, dass die besonderen Belange dieser Beschäftigten im Hinblick auf Sicherheit und Gesundheitsschutz berücksichtigt werden. Dies gilt besonders für die barrierefreie Gestaltung von Arbeitsplätzen sowie von zugehörigen Türen, Verkehrswegen, Fluchtwegen, Notausgängen, Treppen, Orientierungssystemen, Waschgelegenheiten und Toilettenräumen (§ 3 Abs. 2 ArbStättV).
Weitere Angaben über die Ausführung der barrierefreien Gestaltung von Arbeitsplätzen, Arbeitsräumen oder Arbeitsbereiche werden im Anhang der ArbStättV nicht näher geregelt.

Des Weiteren sind die Forderungen des Bauordnungsrechtes einzuhalten.
Konkrete Angaben werden u. a. in den als technische Baubestimmungen eingeführten DIN 18024-1 Barrierefreies Bauen Teil 1 und Teil 2 gemacht.

Weitere Literaturquellen:
DIN 18052-2 Barrierefreie Wohnungen; Planungsgrundlagen
DIN 18030 Barrierefreies Bauen; Planungsgrundlagen
Barrierefrei; Bauen für Behinderte und Betagte, Herausgeber: Axel Stemshorn, Verlagsanstalt Alexander Koch
Internet:
http://barrierefrei.de/information/Oeffentliche_Gebaeude/Sanitaerraeume_oeffentliche_Gebaeude.html

Arbeitsschutzvorschriften sowie weitere Rechtsvorschriften können Sie unter http://www.arbeitsschutz.nrw.de/Service/rechtsvorschriften/index.php  oder www.gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16032 aufrufen. Normen erhalten sie kostenpflichtig über den Beuth-Verlag (www.beuth.de).


Dialognummer: 7869
Stand: 20.05.2009

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.