Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Ionisierende Strahlung > Fachkunde im Strahlenschutz
Stichworte: Welche Module muss man zum Erhalt der Fachkunde im Strahlenschutz im Bereich Nuklearmedizin absolvieren?

Frage:

Welche Module muss man zum Erhalt der Fachkunde im Strahlenschutz im Bereich Nuklearmedizin absolvieren? Verliert man die Fachkunde, wenn man an einem Modul nicht teilnimmt?

Antwort :

Die Kurse zur Aktualisierung der Fachkunde werden meistens von verschiedenen Institutionen mit einem Modul zur Aktualisierung zu der Strahlenschutzverordnung und/oder der Röntgenverordnung angeboten. Eine Unterteilung erfolgt in dem Angebot für Zahnärzte, Ärzte, MtRA, Arzthelferinnen, Techniker, OP-Personal oder Medizinphysikexperten, usw. Bei der Belegung (Anfrage, Anmeldung) zum Kursus ist es ratsam, dem Veranstalter, wenn er nicht sowieso dieses erfragt, die Fachkunde, die aktualisirt werden soll, mitzuteilen. Der Veranstalter darf nur zertifizierte Kurse anbieten und wird dann eventuelle Einschränkungen mitteilen.
Die Fachkunde im Strahlenschutz unterteilt sich nach den Verordnungen und den Anwendungsgebieten. Hat ein Arzt die Fachkunde im Röntgen und dem Umgang mit radioaktiven Stoffen erworben, so würde er die Fachkunde im Röntgen verlieren, wenn er nur nach Strahlenschutzverordnung aktualisieren würde. Oder: Ein Arzt hat die Fachkunde nach der Strahlenschutzverordnung zum Umgang mit radioaktiven Stoffen in der Nuklearmedizin, der Teletherapie und der Brachytherapie erworben. Er aktualisiert nur im Bereich Nuklearmedizin, so geht ihm die Fachkunde für Teletherapie und Brachytherapie verloren. 
Wir empfehlen, dass Sie sich direkt an die Institutionen zur Bescheinigung und Prüfung der Fachkunde wenden und dort weitere Informationen erfragen. In NRW sind dies die Dezernate 55 der Bezirksregierungen für allgemeine Fragen, http://www.arbeitsschutz.nrw.de/bp/systems/bezirksregierungen/index.html#detmold  sowie die Ärztekammern für Fragen der medizinischen Fachkunde, http://www.aekno.de (Rheinland) bzw.  http://www.aekwl.de (Westfalen) .
Durch die Belegung eines speziellen Kurses oder durch spezielle Kolloquien bei den Ärztekammern kann auch bei kurzzeitigem Verlust der Fachkunde diese wieder hergestellt und bescheinigt werden. Diesbezüglich Fragen sollten ebenfalls an v.g. Stellen gerichtet werden.


Dialognummer: 7784
Stand: 20.05.2009

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.