Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Nichtionisierende Strahlung > elektromagnetische Strahlung / Felder
Stichworte: Höhe der niederfrequenten Magnetfelder im täglichen Umfeld

Frage:

Wie hoch sind die niederfrequenten Magnetfelder im täglichen Umfeld?

Antwort :

Diese Frage hat man durch großangelegte systematische Messungen in großen Teilen der Bundesrepublik in ländlichen und städtischen Bereichen klären können. Dabei wurden die Wohnbereiche ausgemessen und die Personen mit einem tragbaren Meßgerät, einem sogenannten Personendosimeter ausgerüstet, das die Felder kontinuierlich aufgezeichnet hat. Die Meßwete wurden für 50 Hz -Felder und für die 16 2/3 Hz -Felder der Bahnfrequenz sekundenweise erfaßt, gespeichert und dann ausgewertet. Die verschiedenen Untersuchergruppen kamen übereinstimmend zu dem überraschenden Ergebnis, daß die Exposition gegenüber den Feldern in der allgemeinen Umwelt deutlich geringer ist als erwartet. Für 50 Hz liegt der Mittelwert für das gesamte Kollektiv bei 0,10 µT. In Stadtzentren (Berlin, München) lagen die Werte bei 0,12 µT und in ländlichen Gegenden bei 0,09 µT. Verglichen mit der 26. BImSchV, in der ein Grenzwert von 100 µT zugelassen ist, und der als unbedenklich angesehen wird, sind diese Werte als äußerst gering einzustufen. Die gemessene mittlere magnetische Feldstärke des Bahnstroms schwankte zwischen Stadt und Land von 0,16 µT bis 0,01 µT und lag damit ebenfalls weit unter dem Grenzwert, der für den Bahnstrom mit 300 µT festgelegt ist. Es gibt nur sehr wenige Situationen, wo die Grenzwerte erreicht oder überschritten und dann auch gesondert gemessen und bewertet werden müssen.

Dialognummer: 772

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.