Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gesundheitsschutz > Impfungen > Impfangebote, Impfempfehlungen
Stichworte: Welchen Impfschutz müssen wir Mitarbeitern anbieten, die Dienstreisen außerhalbs Europas durchführen?

Frage:

Welchen Impfschutz müssen wir Mitarbeitern anbieten, die z.B. für Audits Dienstreisen außerhalbs Europas durchführen? Ist hierbei zu unterscheiden, ob sich die Mitarbeiter nur in den Metropolen aufhalten oder ist dies für die Betrachtung nicht von Bedeutung. Welche Informationsquelle zeigt auf, welche Impfungen notwendig sind und welche vielleicht "wünschenswert" sind?

Antwort :

Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen und Impfangebote sind arbeitsschutzrechtlich in der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) geregelt.
Nach dem Teil 4 "Sonstige Tätigkeiten" des Anhangs der ArbmedVV sind Pflichtuntersuchungen durchzuführen bei:
"1. ......
2. Tätigkeiten in Tropen, Subtropen und sonstige Auslandsaufenthalte mit besonderen klimatischen Belastungen und Infektionsgefährdungen. Abweichend von § 3 Abs. 2 Satz 1 in Verbindung mit § 7 dürfen auch Ärzte oder Ärztinnen beauftragt werden, die zur Führung der Zusatzbezeichnung Tropenmedizin berechtigt sind."
Welche Vorschriften und Gesundheitsvorsorgemaßnahmen für eine geplante Reise ins außereuropäische Ausland zu beachten und weitere Landesinformationen können sie der folgenden Seite des Centrum für Reisemedizin (CRM) entnehmen: http://www.crm.de/laender/laender.asp?
"Vor der Entsendung in Gebiete mit besonderen klimatischen und gesundheitlichen Belastungen (vergl. dazu Auswahlkriterien für die spezielle arbeitsmedizinische Vorsorge DGUV Information 250-436) ist (neben den Anforderungen der ArbmedVV) zumindest eine ärztliche Beratung durch einen ermächtigten Arzt über die zu erwartenden Belastungen sowie über die ärztliche Versorgung am vorgesehenen Einsatzort erforderlich. Die Beratung schließt insbesondere Hinweise auf eine erforderliche Malaria- oder Impfprophylaxe ein. Bei einschlägigen Arbeitsaufenthalten von insgesamt mehr als drei Monaten pro Jahr muss vor der ersten Ausreise stets zusätzlich eine spezielle arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach der Unfallverhütungsvorschrift „Arbeitsmedizinische Vorsorge“ (DGUV Vorschrift 6) vorgenommen werden." (Aus der Veröffentlichung " Gesetzliche Unfallversicherung bei Entsendung ins Ausland").
Bezüglich Impfempfehlungen sollte zum Einen der Betriebsarzt beteiligt werden, zum Anderen bietet die Ständige Impfkommission (STIKO)  beim Robert-Koch-Institut, www.rki.de  Impfempfehlungen für Auslandreisen an.
Hinweis: Für Rechtsvorshriften des Arbeitsschutzes gilt grundsätzlich das Territorialprinzip, d.h. ihr Geltungsbereich erstreckt sich auf das Territorium der Bundesrepublik Deutschland.



Dialognummer: 7668
Stand: 08.04.2016

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.