Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Schulen, Kindergärten > Schulen, Kindergärten
Stichworte: Gibt es eine gesetzliche Grundlage für Fingerschutz an Türen in Kitas?

Frage:

Gibt es eine gesetzliche Grundlage für Fingerschutz an Türen in Kitas?
Wenn der Fingerschutz an einer Brandschutztür angeschraubt wird, ist die Tür dann noch eine Brandschutztür?

Antwort :

In der DGUV Vorschrift 82 (bisher: GUV-V S 2) "Kindertageseinrichtungen" ist in § 13 nachzulesen, dass Scherstellen an Nebenschließkanten von Türen sind zu vermeiden sind. Weiterhin müssen Griffe, Hebel und Schlösser müssen so beschaffen und angeordnet sein, dass durch bestimmungsgemäßen Gebrauch Gefährdungen für Kinder verhindert werden.

Informationen wie dies umgesetzt werden kann finden sich in der DGUV Regel 102-002 (bisher: BG/GUV-SR S 2)  unter dem Punkt 3.3.10.

Unter  Nennung des Punkt 3.3.10 der DGUV Regel 102-002 wird unter Abschnitt 3.3 der "Checklisten zur Gefährdungsbeurteilung", GUV-SI 8459 der Unfallkasse Sachsen als Prüfkriterium genannt: "Sind Türen im unmittelbaren Spiel- und Aufenthaltsbereich von Krippenkindern an der hinteren Schließkante bis mind. 1,50 m Höhe mit Fingerklemmschutz versehen?". 

In Kitas ist demnach der Fingerklemmschutz grundsätzlich als Stand der Technik anzusehen. Türen, die einen Fingerklemmschutz benötigen, sind aber einzelfallbezogen festzulegen.

Wir empfehlen, das Thema Fingerschutz an Türen in Kitas mit dem jeweils für die Kita zuständigen Unfallversicherungsträger zu erörtern und zu klären.

Bei Brandschutztüren ist die bautechnische Zulassung grundsätzlich nicht mehr gewährleistet, wenn Änderungen an den Türen vorgenommen werden. Diesbezüglich empfehlen wir, dass Sie mit der zuständigen Bauaufsichtsbehörde und/oder dem Deutschen Institut für Bautechnik -DIBT (http://www.dibt.de) Kontakt aufnehmen und den Sachverhalt klären. Auskünfte dazu kann ggf. auch der Hersteller geben.

Hinweis:
Auf die Internetseite www.sichere-kita.de möchten wir hinweisen.


Dialognummer: 7356
Stand: 02.06.2015

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.