Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Produkte > Inverkehrbringen und Kennzeichnung > Inverkehrbringen
Stichworte: Gibt es Verkaufsbeschränkungen für Streichhölzer und Feuerzeuge an Kinder und Jugendliche?

Frage:

Ich möchte gerne wissen, welche Verkaufsbeschränkungen es für Streichhölzer und Feuerzeuge an Kinder und Jugendliche gibt, und in welchem Gesetz/Verordnung das hinterlegt ist?


Antwort :

Feuerzeuge:
Am 17. April 2007 ist die Feuerzeugverordnung in Kraft getreten. Hersteller und Importeure dürfen danach keine Feuerzeuge mehr in den Handel geben, die nicht gegen die Benutzung durch Kleinkinder abgesichert sind. Die Verordnung verbietet zudem die Abgabe von Feuerzeugen, die aussehen wie Spielzeug oder die Gegenständen ähneln, mit denen Kinder im täglichen Leben umgehen.
Ein Flyer der Bezirksregierung Düsseldorf (pdf-Datei) enthält ergänzende Informationen für den Handel mit Feuerzeugen

Streichhölzer:
Die einzige, uns bekannte Regelung über Verkaufsverbote von Streichhölzern findet sich im § 5 der Verordnung über die Verhütung von Bränden (VVB) des Freistaates Bayern:
"Zündhölzer und Feuerzeuge dürfen an Kinder unter zwölf Jahren nicht abgegeben werden. Zündhölzer und Feuerzeuge sind so zu verwahren, daß sie solchen Kindern nicht leicht zugänglich sind." 

Nordrhein-Westfalen 
setzt in Bezug auf den vorbeugenden Brandschutz bei Kindern vorrangig auf Sicherheitserziehung und Aufklärung. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter www.sicherheitserziehung-nrw.de .

Stand: Dezember 2009


Dialognummer: 6432
Stand: 09.12.2009

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.