Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Persönliche Schutzausrüstung (PSA) > Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges (1.14.7)
Stichworte: Gibt es Vorschriften zur Benutzung von Schutzbrillentragebändern bei der Arbeit an drehenden Maschinen?

Frage:

Welche Vorschriften machen eine Aussage zum Tragen von Schutzbrillentragebändern?
Dürfen solche Schutzbrillentragebänder an drehenden Maschinen eingesetzt werden?
Gibt es Regelungen für Schutzbrillentragebänder mit Sollbruchstelle?

Antwort :

Augenschutz (Schutzbrillen) ist persönliche Schutzausrüstung gemäß der PSA-Benutzungsverordnung (siehe auch entsprechende Dialoge der KomNet-Datenbank).
Nach unserem Kenntnisstand sind die Tragebänder nicht Gegenstand der EG-Baumusterprüfung (Artikel 10 der RL 89/686/EWG), sondern als Hilfsmittel anzusehen, welche keinen direkten Einfluss auf die Schutzwirkung der Schutzbrille haben.
In der BGI 5003 und in der dort veröffentlichten Betriebsanweisung wird auf die Gefahr des Erfasstwerdens an drehenden Maschinenteilen hingewiesen.
Die von den Tragebändern konkret ausgehenden Gefährdungen und die nötigen Schutzmaßnahmen müssen beim Arbeiten an drehenden Maschinenteilen in der Gefährdungsbeurteilung bewertet werden.
Ein Trageband der Brille muss dabei u.E. vergleichbar gesehen werden wie bei langen Haaren. Daher sind Tragebänder ebenso vor dem Erfasstwerden zu sichern wie lange Haare (Haarnetz, Mütze).
Bezüglich Sollbruchstellen von Schutzbrillen liegen hier keine Kenntnisse vor. Ggf. kann dazu der Fachausschusses "Persönliche Schutzausrüstungen" im Zentrum für Sicherheitstechnik der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft nähere Auskünfte geben (http://www.dguv.de/fb-psa/de/index.jsp#).

 


Dialognummer: 6427
Stand: 12.12.2008

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.