Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Chemikalien > Registrierung > Registrierungspflichtige Stoffe

Frage:

Ist der Kosmetikrohstoff Baumwollsamenöl hydriert (CAS 68334-00-9 EG-Nr. 269-804-9) registrierungspflichtig?

Antwort :

REACH gilt prinzipiell für alle Stoffe, sofern sie keine Ausnahmeregelung in Anspruch nehmen können. Ausnahmeregelungen sind in Artikel 2 der Verordnung und den dort erwähnten Anhängen aufgeführt. In Anhang IV z.B. sind eine Reihe von Stoffen gelistet, die nicht registrierungspflichtig sind. Bedauerlicherweise ist die Liste alles andere als konsistent und vollständig. So finden sich dort Sonnenblumenöl, Rizinusöl, Rapsöl etc., aber Olivenöl und leider auch Baumwollsamenöl nicht. Formell sind diese daher registrierungspflichtig.
Allerdings ist dieses Problem wohlbekannt und wird bereits von unterschiedlicher Seite bearbeitet. Der Rat der Europäischen Chemieindustrie CEFIC hat beispielsweise eine Stellungnahme hierzu verfasst (siehe unten). Dort wird auch konkret auf die Problematik der Pflanzenöle hingewiesen.
Wir würden Ihnen raten, die Entwicklung weiterhin zu beobachten. Falls sich diesbezüglich keine Entscheidung bis im Juni 2008 abzeichnet, sollten Sie in jedem Fall Baumwollsamenöl vorregistrieren, um zunächst Zeit zu gewinnen (je nach Mengen, die Sie importieren/herstellen, sind dies 3 1/2 bis 11 Jahre). Die Vorregistrierung ist kostenlos und mit sehr geringem Aufwand verbunden. Möglicherweise können Sie auch mit Ihrem Industrieverband oder CEFIC Kontakt aufnehmen, um mit anderen Betroffenen eine gemeinsame Strategie zu entwickeln. Im Übrigen sollten Sie auch klären, welchen Einfluss die Hydrierung auf die Registrierpflicht hat. Auch wenn sich dies wohl nur auf den Sättigungsgrad auswirken wird (?), wird das Öl damit chemisch modifiziert, stellt daher einen anderen Stoff dar als vorher und würde daher u.U. anders behandelt. Bei den bislang in der Liste aufgeführten Stoffen ist von hydriert keine Rede. Es gibt also keinen Präzedenzfall, eine Prognose zu diesem Thema ist daher schwierig. CEFIC Stellungnahme (Word-Datei, 223 kB)
Anmerkung: Mittlerweile befindet sich der Gruppeneintrag "pflanzliche Öle" im Anhang V der REACH-Verordnung. Sollten die in Anhang V Nr. 9 genannten Vorraussetzungen (nicht chemisch verändert, ...) zutreffen, sind die entsprechenden pflanzlichen Öle gemäß Artikel 2 Absatz 7b von den Titeln II (Registrierung), V (Nachgeschaltete Anwender) und VI (Bewertung) ausgenommen.
Der Zugang zum REACH-Net – Beratungsservice findet sich unter der Internetadresse www.reach-net.com. Dort kann jeder online in der REACH-Wissensdatenbank recherchieren und - nach einer einfachen, persönlichen Anmeldung - auch neue Fragen an den REACH-Expertenverbund stellen. Dort werden auch die veröffentlichte REACH-Verordnung 1907/2006 (EU-ABl. L 396 vom 30.12.2006) und begleitende Rechtsakte angeboten.
Stand: Oktober 2008
(Basis: cc11120)


Dialognummer: 6349
Stand: 10.09.2009

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.