Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Vorregistrierung > Vorregistrierung > Vorregistrierung
Stichworte: Kann ich auch ohne eine EINECS Nummer Produkte vorregistrieren und damit die Übergangsfristen nutzen?

Frage:

Kann ich auch ohne eine EINECS Nummer Produkte vorregistrieren und damit die Übergangsfristen nutzen?
Ich meine Produkte, die in den letzten 15 Jahren vermarktet wurden, aber keine EINECS Nummer haben. Interne Prozesschemikalien lassen sich ja auch ohne EINECS Nummer vorregistrieren.

Antwort :

Die Nutzung der Übergangsfristen nach erfolgter Vorregistrierung ist an die Definition der Phase-in-Stoffe gebunden.
Nach der REACH-Verordnung (Art. 3 Nr. 20) müssen Phase-in-Stoffe mindestens einem der folgenden Kriterien entsprechen:
a) der Stoff ist im EINECS-Verzeichnis aufgeführt;
b) der Stoff wurde in der EU hergestellt, vom Hersteller oder Importeur in den letzten 15 Jahren aber NICHT in Verkehr gebracht;
c) der Stoff wurde in der EU in Verkehr gebracht und galt als angemeldet im Sinne der Richtlinie 67/548/EWG (Art. 8 Abs. 1 erster Gedankenstrich), entspricht jedoch nicht der Definition eines Polymeren nach der REACH-Verordnung (sog. no-longer-polymers oder NLP-Stoffe).
Für die Einstufung von Stoffen unter die Definitionen b) oder c) sind vom Anmelder entsprechende Nachweise vorzulegen.
Die hier in Frage stehenden Produkte entsprechen nicht den Kriterien nach a) oder b) (keine EINECS-Listung, aber vermarktet); wenn sie auch keine NLP-Stoffe sind, können sie nicht als Phase-in-Stoffe vorregistriert und keine Übergangsfristen genutzt werden.
Aus der Fragestellung geht nicht hervor, auf welcher Rechtsgrundlage die Produkte bisher vermarktet wurden; die Ausnahmen für bestimmte Anwendungen nach der o.g. Richtlinie (in Deutschland: ChemG) gelten in der Regel auch gleichartig unter REACH, z.B. für Arzneimittel oder Lebensmittel.
Interne Prozesschemikalien fallen ganz aus der REACH-Verordnung heraus, wenn es sich um nicht-isolierte Zwischenprodukte handelt.
Wenn sie als standortinterne oder transportierte Zwischenprodukte definiert werden können, gelten u.U. vereinfachte Registrierungsanforderungen nach den Art. 17 bzw. 18 der REACH-Verordnung. Aber auch dann muss es sich um Phase-in-Stoffe handeln, um die Übergangsfristen nach erfolgter Vorregistrierung nutzen zu können.
Der Zugang zum REACH-Net – Beratungsservice findet sich unter der Internetadresse
www.reach-net.com. Dort kann jeder online in der REACH-Wissensdatenbank recherchieren und - nach einer einfachen, persönlichen Anmeldung - auch neue Fragen an den REACH-Expertenverbund stellen. Dort werden auch die veröffentlichte REACH-Verordnung 1907/2006 (EU-ABl. L 396 vom 30.12.2006) und begleitende Rechtsakte angeboten.
Stand: 16. Mai 2007
(Basis: cc9237)


Dialognummer: 5529
Stand: 24.09.2009

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.