Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Brandschutz > Feuerlöscher, Feuerlöschanlagen
Stichworte: Dürfen Feuerlöscher zum Schutz vor Vandalismus in geschlossenen Kästen mit Notfallschlüsselkasten aufgestellt werden?

Frage:

In unserer Bildungsstätte wurden in der Vergangenheit die Feuerlöscher (in Fluren und Werkstätten) wiederholt durch Lehrgangsteilnehmer beschädigt (Entfernung der Verplombung). Um diesen Beschädigungen vorzubeugen, wurden Feuerlöscher an exponierten Standorten in rote, an der Wand hängende verschließbare "Blechkästen" gehängt. Um eine ungehinderte Zugänglichkeit im Notfall trotzdem zu gewährleisten, sind diese Kästen mit einem Schauglas mit dahinter hängenden Schlüssel (Prinzip Notfallschlüsselkasten) versehen.
Steht diese Verfahrensweise (hat sich übrigens bewährt) in irgendeinem Widerspruch zu weiteren/anderen bestehenden Regelungen bzw. Anforderungen?

Antwort :

In den einschlägigen Regelwerken wird gefordert, dass Arbeitsstätten mit Feuerlöschern auszurüsten sind. Im Gegensatz zur ungehinderten Benutzung von Notausgängen sind die Anforderungen an die Zugänglichkeit von Feuerlöschern dahingehend festgelegt, dass diese gut sichtbar und im Brandfall leicht zugänglich angebracht sein müssen sowie vor Beschädigung und Witterungseinflüssen geschützt sein sollen (siehe Punkt 5.2.3 ASR A2.2). Siehe zur Aufstellung auch das Merkblatt M 35 der BGHW.

Es ist inzwischen allgemein geübte Praxis, dass Feuerlöscher an exponierten Stellen über Notfallschlüsselkästen entnommen werden können. Diese Regelung widersprichen nicht den Vorgaben in den Arbeitsschutzrechtlichen Regelwerken.

 
Hinweis:
Einige Brandschutz-Dienststellen fordern mindestens den Einsatz von leicht brechenden und nicht grob spliternden ESG-Scheiben vor den Schlüsseln, teilweise auch das Anbringen von speziellen Hämmerchen. Es ist daher empfehlenswert vorab Rücksprache mit der Brandschutz-Dienststelle zu halten.
 


Dialognummer: 5428
Stand: 22.01.2016

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.