Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Produkte > Rechts- und Auslegungsfragen (2.) > Sonstige Rechts- und Auslegungsfragen zum Inverkehrbringen
Stichworte: Gehört das Tragmittel (Lasthaken) zu den Lastaufnahmemitteln?

Frage:

Die Maschinenrichtlinie definiert nur allgemein Lastaufnahmemittel. Ist in dieser Definition auch das Tragmittel (Lasthaken) berücksichtigt? Wenn ja, wie sieht es aus, wenn die einzelnen Bauteile eines Lasthakens (Seilschloss, Gewicht, Haken, und Sicherungsmittel) von unterschiedlichen Zulieferern gekauft und zusammengestellt werden? Sind wir dann Hersteller der gesamten Maschine oder des Tragmittels?


Antwort :

Lastaufnahmemittel sind im Artikel 2 der Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) wie folgt definiert:
"ein nicht zum Hebezeug gehörendes Bauteil oder Ausrüstungsteil, dass das Ergreifen der Last ermöglicht und das zwischen Maschine und Last oder an der Last selbst angebracht wird oder das dazu bestimmt ist, ein integraler Bestandteil der Last zu werden, und das gesondert in Verkehr gebracht wird; als Lastaufnahmemittel gelten auch Anschlagmittel und ihre Bestandteile".

Im Leitfaden für die Anwendung der Maschinenrichtlinie wird unter § 43 "Lastaufnahmemittel" ausgeführt, dass Lasthaken als Bestandteil des Hebezeugs nicht als Lastaufnahmemittel gelten. Als Bestandteil des Hebezeugs fallen Lasthaken aber ebenfalls unter die Maschinenrichtlinie.
 
Lastaufnahmemittel (z.B. Anschlagmittel), die einzeln in Verkehr gebracht werden, müssen den entsprechenden Anforderungen der Maschinenrichtlinie selbst genügen. Wenn Sie dann aus einzelnen Anschlagmitteln und weiteren, ggf. der Maschinenrichtlinie nicht unterliegenden Komponenten selbst neue oder geänderte Lastaufnahmemittel herstellen, sind Sie für die Einhaltung der Maschinenrichtlinie bezogen auf das gesamte Lastaufnahmemittel verantwortlich. Dabei können Sie natürlich die Dokumente und Prüfnachweise der Hersteller der Einzelkomponenten verwenden.



Dialognummer: 5274
Stand: 16.01.2015

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.