Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Absturzsicherungen, Geländer
Stichworte: Was ist bei der Durchführung von Kabelkanäle in Gitterrosten zu beachten?

Frage:

Ein von uns beauftragte Firma muss an mehreren Stellen Kabelkanäle durch die Gitterrostbühne (Zwischengeschoss dient als zweite Arbeitsebene)führen. Hier steht die Frage, wie die einzelnen Durchbrüche zu behandeln sind, und wie die Auflage der Tragstäbe wieder hergestellt wird.
In den mir bekannten Vorschriften (RAL-GZ 638 und GUV 26.20) sind dazu keine hinreichenden Aussagen zu finden.
Da die Arbeiten bereits laufen, benötige ich eine schnelle Aussage wie wir uns als Auftraggeber dazu verhalten sollen bzw. wie unsere Forderungen bei Durchbrüchen hinsichtlich der beeinträchtigten Statik sein sollen.

Antwort :

Anforderungen an Metallroste und anzuwendende Normen werden in der von Ihnen genannten GUV 26.20 bzw. der BGI 588 "Merkblatt für Metallroste" beschrieben.

Bei Durchführungen sollten Sie sich bezüglich der Statik entweder an den Hersteller oder einen Statiker wenden. Adressen von Baustatikern finden Sie über http://www.bvpi.de  .
Letztlich muss der Arbeitgeber bzw der von ihm Beauftragte (siehe auch Dialoge der Komnet-Datenbank) eigenverantwortlich klären, ob bzw. unter welchen Voraussetzungen Kabeldurchführungen möglich sind.  


Dialognummer: 5272
Stand: 20.08.2012

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.