Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Chemikalien > Datenteilung > Forum zum Informationsaustausch (SIEF)
Stichworte: Führt die Teilnahme an einem „Substance Information Exchange Forum” (SIEF) automatisch zur Teilnahme in einem Konsortium?

Frage:

Führt die Teilnahme an einem „Substance Information Exchange Forum” (SIEF) automatisch zur Teilnahme in einem Konsortium?
Wenn man ein Produkt vorregistriert hat, ist ja noch keine Entscheidung über die Registrierung gefallen. Vielleicht sollen nur die Übergangsfristen (zum Beispiel bis 2018) genutzt werden und dann läuft die Vermarktung aus. Innerhalb eines Konsortiums kann man aber vom „Opt out” nur in Bezug auf einzelne Versuchsergebnisse und nur unter hohem Aufwand (Begründungen) Gebrauch machen. Deshalb müsste man in dem hier beschriebenen Fall doch vermeiden, in ein Konsortium aufgenommen zu werden.
Würde man sich bei dem oben genannten Beispiel (ein Produkt (1 bis 100 t/a) wird vorregistriert, man möchte die Übergangsfristen bis 2018 nutzen, es aber eigentlich nicht registrieren, man nimmt deshalb nicht an einem Konsortium teil (das sehr viel früher registriert, weil das Konsortium einen großen Hersteller mit einschließt) 2017 umentschließen und das Produkt doch noch registrieren, dann hätte man nicht an dem Konsortium teilgenommen und sich auch nicht dem Verfahren des „Opt out” unterzogen. Erwachsen einem Hersteller daraus Nachteile, die über ein „Opt out” (also „bevorzugte” Prüfung des Registrierungsdossiers) hinaus gehen?

Antwort :

Nein, ein SIEF verpflichtet nur zum Austausch von Informationen sowie zur Abstimmung der Einstufung und Kennzeichnung eines Stoffes. SIEF-Teilnehmer sind auch zum Datenaustausch und zur Kostenteilung verpflichtet, falls sie für ihre Registrierung bestimmte fehlende Daten benötigen. SIEF verpflichtet nicht zu einem Konsortium. Konsortien sind in REACH weder angesprochen, noch vorgeschrieben. Registrierende eines gleichen Stoffes müssen lediglich über einen Federführenden bestimmte Informationen (insbesondere intrinsische Daten) im Einverständnis der Anderen bei der Registrierung einreichen. Sie haben die Möglichkeit in begründeten Fällen von dieser gemeinsamen Vorlage abzuweichen. Falls Sie keine Registrierung vornehmen, sind für Sie diese Bestimmungen der gemeinsamen Vorlage bestimmter Informationen nicht zu beachten. Sie sind auch nicht verpflichtet, im Rahmen des SIEF Anfragen an Andere in Bezug auf fehlende Daten zu richten.
Sobald man einen Stoff vorregistriert, ist man automatisch Mitglied eines SIEF zu diesem Stoff, vorausgesetzt es handelt sich um den gleichen Stoff.
Generell ist ein SIEF nicht gleichzeitig ein Konsortium. Es stellt nur eine Austauschplattform dar. Einzelheiten zum SIEF werden derzeit noch in dem RIP (REACH Implementation Project) 3.4 geklärt.
Der Zugang zum REACH-Net – Beratungsservice findet sich unter der Internetadresse
www.reach-net.com. Dort kann jeder online in der REACH-Wissensdatenbank recherchieren und - nach einer einfachen, persönlichen Anmeldung - auch neue Fragen an den REACH-Expertenverbund stellen. Dort werden auch die veröffentlichte REACH-Verordnung 1907/2006 (EU-ABl. L 396 vom 30.12.2006) und begleitende Rechtsakte angeboten.
Stand: Februar 2007
(Basis: cc8738)


Dialognummer: 5140
Stand: 07.06.2010

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.