Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Besondere Zielgruppen > Werdende und stillende Mütter > Entgeltzahlung
Stichworte: Werden Krankengeld und Elterngeld verrechnet?

Frage:

Ich gehe ab März 2007 in Mutterschaftsurlaub. Für die Monate Januar und Februar bin ich krankgeschrieben und bekomme Krankengeld. Auf welcher Basis wird das Elterngeld berechnet? Bekomme ich wegen der beiden Monate Krankengeld später weniger Elterngeld?

Antwort :

Ab dem 01.01.2007 gelten die neuen Regelungen zum Bezug von Elterngeld gemäß Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz. Unter § 2 Abs. 7 BEEG ist geregelt: "Kalendermonate …bleiben bei der Bestimmung der zwölf für die Einkommensermittlung vor der Geburt des Kindes zu Grunde zu legenden Kalendermonate unberücksichtigt …für Kalendermonate, in denen die berechtigte Person … während der Schwangerschaft wegen einer maßgeblich auf die Schwangerschaft zurückzuführenden Erkrankung Einkommen aus Erwerbstätigkeit ganz oder teilweise weggefallen ist. "
Auf Seite 25 der vom Bundesfamilienminsterium veröffentlichten Broschüre Elterngeld und Elternzeit, http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/familie,did=89272.html wird dazu ausgeführt:
"Nicht zum Erwerbseinkommen zählen zum Beispiel Arbeitslosengeld, Kurzarbeitergeld, Krankengeld, Renten, Stipendien, BAföG oder Arbeitslosengeld II.
Wird in dem für die Einkommensermittlung maßgeblichen Zeitraum vor der Geburt zeitweilig Erwerbseinkommen und zeitweilig, etwa wegen Arbeitslosigkeit, kein Erwerbseinkommen bezogen, vermindert sich grundsätzlich das für die Berechnung zugrunde zu legende durchschnittliche Erwerbseinkommen und entsprechend das Elterngeld."
Für nähere Auskünfte zur Ermittlung und Höhe des Ihnen zustehenden Elterngeldes empfehlen wir Ihnen, eine entsprechende Frage direkt an die zuständige Elterngeldstelle zu richten.  Die Adressen der in NRW zuständigen Stellen sind unter www.elterngeld.nrw.de/elterngeldstellen/index.php erhältlich.

In der v.g. BMFSFJ-Broschüre sind auch die Adressen der für die Beantragung und Auszahlung des Elterngeldes zuständigen Landesstellen aufgeführt. Dort erhalten Sie verbindliche Auskünfte zur Berechnung des Elterngeldes. 


Dialognummer: 5028

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.