Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Verkehrswege
Stichworte: Zählt ein 0,50 m hohes Podest (Castordeck) schon als Rampe?

Frage:

Zählt ein 0,50 m hohes Podest (Castordeck) schon als Rampe und darf von diesem Podest/Rampe ohne Hilfsmittel auf- und abgestiegen werden?

Antwort :

Gemäß Kapitel 2 Nr. 3.2 der Arbeitsstättenrichtlinie ASR 17/1,2 Verkehrswege gibt es keine Angaben, ab wann etwas als Rampe gilt. Es wird jedoch etwas über die Neigung ausgesagt (im Regelfall beträgt sie 8%, 12,5% sollte nicht überschritten werden). Ansonsten gelten die gleichen Anforderungen wie an sonstige Verkehrswege. 

Nach Nr. 1.8 des Anhangs zur Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV müssen Verkehrswege ... so angelegt und bemessen sein, dass sie je nach ihrem Bestimmungszweck leicht sicher begangen.. werden können.... D.h., sofern der höher gelegene Bereich (auch wenn es nur 50 cm Höhenunterschied) begangen werden muss, sind entsprechende Maßnahmen zu treffen. I.d.R. wird dieses der Einbau einer fest installierten Treppe sein (Stufenabmessungen siehe Kapitel 3. der ASR 17/1.2 und die BGI 561 Treppen). Sollte der Einbau einer Treppe nicht möglich sein oder ggfs. nicht erforderlich, weil der Bereich nur äußerst selten begangen wird, können Ersatzmaßnahmen ergriffen werden (z.B. geeignete Hilfsmittel, wie ein aufklappbarer Auftritt etc.). Solche Maßnahmen müssten in der Gefährdungsbeurteilung gemäß §§ 5/6 Arbeitsschutzgesetz dargelegt werden.

Stand: Dezember 2006


Dialognummer: 4958

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.