Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Verkehrswege
Stichworte: Unter welchen Umständen dürfen in einem Treppenraum, der zur Produktion hin offen ist, Kabeltrassen verlegt werden?

Frage:

Gibt es eine Möglichkeit, im Treppenraum eines ca. 40 m hohen Betonturmes eines Industriebetriebes, der auf jedem Stockwerk Öffnungen ins Freie hat und der zur Produkion nicht abgetrennt ist, Kabeltrassen zu verlegen?

Antwort :

In der Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie - MLAR) der Fachkommission Bauaufsicht der Bauministerkonferenz - Stand 17.11.2005- steht:

"3.2.1 Elektrische Leitungen ... dürfen offen verlegt werden, wenn sie

  a) nicht brennbar sind (z. B. Leitungen nach DIN EN 60702-1(VDE 0284 Teil 1):2002-11),
  b) ausschließlich der Versorgung der Räume und Flure nach Abschnitt 3.1.1 dienen oder
  c) Leitungen mit verbessertem Brandverhalten in notwendigen Fluren von Gebäuden der Gebäudeklassen 1 bis 3, deren Nutzungseinheiten eine Fläche von jeweils 200 m² nicht überschreiten und die keine Sonderbauten sind.

Außerdem dürfen in notwendigen Fluren einzelne kurze Stichleitungen offen verlegt werden. Werden für die offene Verlegung nach Satz 2 Elektro-Installationskanäle oder -rohre (siehe DIN EN 50085-1 (VDE 0604 Teil 1):1998-04 und DIN EN 50086-1 (VDE 0605 Teil 1):1994-05) verwendet, so müssen diese aus nicht brennbaren Baustoffen bestehen."

Soweit aus den Angaben erkennbar, dürften danach Kabeltrassen nicht verlegt werden. Unklar ist allerdings, wieso der Treppenraum zur Produktion hin offen ist. Dieser Zustand müsste im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens (z. B. durch ein Brandschutzkonzept) geklärt sein. Wir empfehlen Ihnen, sich mit der zuständigen Brandschutzdienststelle und der zuständigen Arbeitsschutzverwaltung in Verbindung setzen, um die Frage der zulässigen Fluchtweglänge und die Auswirkungen des gemeinsamen Brandabschnitts zu klären. Die Frage nach den offen verlegten Kabeltrassen lässt sich nur in diesem Zusammenhang klären.

Link zur MLAR: http://www.bauministerkonferenz.de/Dokumente/4236865.pdf


Dialognummer: 4567
Stand: 03.12.2010

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.