Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Belastungen durch Biostoffe > Gefährdungen, Belastungen (6.2) > Gefährdungen, Belastungen (6.2)
Stichworte: Gibt es Informationen über die Gefährdung beim Rasenmähen durch Hundekot?

Frage:

Bei einer Betriebsbegehung wurden wir auf die Gefährdungen beim Rasenmähen durch zerstäubten Hundekot hingewiesen. Es wird eine potentielle Gefährdung durch "biologische Arbeitsstoffe" unterstellt, die eine Gefährdungsbeurteilung gem. BioStoffV erforderlich macht.
Gibt es zu diesem Themenkomplex bereits Erfahrungen, Handlungsanleitungen oder sonstige Informationen?



Antwort :

Durch Hundekot können zahlreiche Bakterien oder auch z.B. Bandwürmer übertragen werden.
Bei Grünanlagen, die durch Hundekot verunreinigt sind, werden die mit Mäharbeiten beschäftigten Personen Gefährdungen ausgesetzt. Diese Arbeiten fallen unter die Biostoffverordnung.
Die Gartenbauberufsgenossenschaft behandelt dieses Thema in der Broschüre GBG 17.1: Die Biostoffverordnung, Bedeutung für den Gartenbau, die im Internet unter http://www.lsv.de/gartenbau/pdf_dokumente/bg_pdf/gbg_17_1.pdf  zu beziehen ist.

Als Maßnahmen werden folgende Punkte genannt:
• In besonders belasteten Bereichen Abstimmung des Arbeitsverfahrens, das das Aufwirbeln oder Umherschleudern von Kot reduziert oder vermeidet (möglichst nicht Laubbläser/-sauger verwenden, bzw. Rasenmäher oder Freischneider mit Schutzkonstruktionen wie Prallschürzen o.ä. ausrüsten),
• in gefährdeten Bereichen geeigneten Handschutz verwenden (z.B. bei der Laubaufnahme per Hand),
• Hygiene- und Hautreinigungsmaßnahmen ermöglichen (insbesondere vor der Einnahme von Mahlzeiten),
• direkten Kontakt vermeiden.



Stand: März 2006



Dialognummer: 4204

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.