Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Schutzmaßnahmen beim Umgang mit Gefahrstoffen > Technische Schutzmaßnahmen (5.)
Stichworte: Ist die Installation einer Dauerüberwachung für Laborabzüge verpflichtend oder kann darauf verzichtet werden?

Frage:

In der BG-Chemie-Richtlinie BGR 120 wird in Absatz 3.2.1.8 die Überwachung von Laborabzügen durch eine selbsttätig wirkende Einrichtung als Voraussetzung für den Betrieb genannt.
Nach Absatz 11.5 kann die sonst obligatorische jährliche Prüfung der lufttechnischen Funktion bei Einsatz einer Dauerüberwachung entfallen.
Im Umkehrschluß muß danach die jährliche Prüfung erfolgen, wenn keine Dauerüberwachung vorliegt.
Ist die Installation einer Dauerüberwachung für Laborabzüge (z.B. auch bei Installation von Gebrauchtmobiliar) verpflichtend oder kann darauf verzichtet werden?

Antwort :

In der  BGI 850-0 ist unter der Ziffer 4.11.1 dargelegt, dass die einwandfreie lufttechnische Funktion jedes Abzuges durch eine selbsttätig wirkende Einrichtung überwacht sein muss, d.h. das Vorhandensein des Abluft-/Fortluftstroms wird überwacht.

In einem Fehlerfall, z.B. zu geringer Fortluftstrom, kein Luftstrom, erfolgt dann die geforderte optische oder akustische Alarmierung.

Hieraus kann der Rückschluss gezogen werden, dass entsprechend der Ziffer 11.5 der BGR 120 die jährliche Prüfung der lufttechnischen Funktion entfallen kann – aber nur diese Prüfung.

Die regelmäßige jährliche Überprüfung eines Abzuges umfasst aber auch noch andere Kontrollen, wie z.B.
- die allgemeine Sichtkontrolle des sicherheitstechnischen Zustands des Abzuges,
- die Kontrolle der Frontschiebermechanik auf Leichtgängigkeit,Verkantungen und Geräusche; ggf. sind je nach Einsatzbedingungen auch Seile und Gewichte auf Schäden zu prüfen.

Die genannten Anforderungen aus der BGR 120 entsprechen im Übrigen den Anforderungen aus der der TRGS 526 "Laboratorien".

Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach § 5 Arbeitsschutzgesetz i. V. m. § 7 Gefahrstoffverordnung ist grundsätzlich der gesamte Arbeitsraum einschließlich der technischen Einrichtungen und die von den Beschäftigten durchgeführten Tätigkeiten zu betrachten. Alle hiervon ausgehenden Gefährdungen für die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten sind zu beurteilen und entsprechende Schutzmaßnahmen zu treffen. Die Anforderungen, welche an den sicheren Betrieb eines Abzuges gestellt werden, sind nur ein Teil der Gefährdungsbeurteilung.

Hinweis: Die BGR 120 und die TRGS 526 werden zur Zeit überarbeitet. Nähere Informationen hierzu finden Sie  unter folgendem Link: http://www.analytik-news.de/Presse/2008/303.html . 


Dialognummer: 4055
Stand: 04.08.2008

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.