Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Produkte > Inverkehrbringen und Kennzeichnung > CE-Kennzeichnung, GS-Zeichen
Stichworte: Ist mit einer CE Kennzeichnung auch die Forderung der BGR 500, Ziffer 3.15.1 erfüllt?

Frage:

Ich habe eine Frage zur CE-Kennzeichnung: Ist mit einer solchen CE Kennzeichnung auch die Forderung der BGR 500 3.15.1 erfüllt?


Antwort :

Durch die CE- Kennzeichnung an dem Lastaufnahmemittel (Rechtsgrundlage 9. GPSGV i.V.m. Ziffer 4.3.2 des Anhangs 1 der Richtlinie 98/37/EG) wird seitens des Herstellers zum Ausdruck gebracht, dass die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen im Rahmen der vom Hersteller vorgesehenen Verwendung erfüllt werden. Auf der Kennzeichnung muss die maximale Tragfähigkeit angegeben sowie eine Betriebsanleitung gemäß Ziffer 4.4.1 Anhangs 1 der Richtlinie 98/37/EG beigefügt sein. Grundsätzlich kann daher davon ausgegangen werden, dass hier die Vorgabe der BGR 500 Ziffer 3.15.1 erfüllt wird.

Die Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln (dazu gehören auch Lastaufnahmemittel) werden in der Betriebssicherheitsverordnung – BetrSichV – geregelt.
§ 3 BetrSichV  verpflichtet den Arbeitgeber im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung für sämtliche Arbeitsmittel Art, Umfang und Fristen für ggf. erforderliche Prüfungen (Erst- und Wiederholungsprüfung) selbst festzulegen. Prüfkriterium könnte z.B. sein, ob der vorgesehene Einsatzzweck mit der bestimmungsgemäßen Verwendung des Lastaufnahmemittels übereinstimmt. Da sich ein alleiniges CE-Zeichen auch schon als ein unsicheres Merkmal herausgestellt hat, kann der Arbeitgeber zu dem Schluss kommen, dass trotz CE-Zeichen eine Prüfung vor Inbetriebnahme durchgeführt wird.
Diese Entscheidung muss der Arbeitgeber letztlich eigenverantwortlich treffen.
Die Prüfungen dürfen nur dafür befähigten Personen übertragen werden.
 


Dialognummer: 3611

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.