Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Notausgänge, Türen und Tore im Verlauf von Fluchtwegen
Stichworte: Sind untere Schwellen an Türen von Rettungswegen zulässig? Dürfen diese Türen auch nach innen aufgehen?

Frage:

Sind untere Schwellen (Höhe 2 -3 cm) an Türen von Rettungswegen zulässig. Dürfen diese Türen auch nach innen aufgehen. Bei beiden Punkten hat der Brandschützer und bzw. die Feuerwehr zugestimmt.

Antwort :

Rettungswege sind aus Sicht des Arbeitsschutzes auch Verkehrswege. Für diese werden üblicherweise bis 4 mm Höhenunterschied innerhalb einer Fläche als vertretbar angesehen. Alternativ können auch Abdeckungen/Überdeckungen akzeptiert werden, wenn sie befestigt und ausreichend flach (Steigung <= 25 % oder 15°) sind.

Türen im Verlauf von Rettungswegen müssen üblicherweise in Fluchtrichtung aufschlagen. Dies gilt aber z. B. nicht für die Zugangstür zum Rettungsweg (z. B. vom Büro auf den Flur), es sei denn, das ist in einer besonderen Vorschrift gefordert (zum Beispiel für Türen von Laboratorien, in denen mit Gefahrstoffen umgegangen wird).
Auch im Verlauf von Rettungswegen kann in Ausnahmefällen eine Tür entgegen der Fluchtrichtung öffnen, wenn z. B. eine Flucht in mehreren Richtungen möglich ist. Die jeweiligen Landes-Bauordnungen unterscheiden auch in einen ersten und zweiten Fluchtweg. An diesen ersten Fluchtweg sind dort auch höhere Anforderungen gestellt. Hier kommt es auf den Einzelfall an.

Eine Übersicht über Anforderungen an Gehbereiche wird von der BAuA unter diesem Link angeboten.

Weitere Anforderungen können sich aus dem Baurecht der Länder ergeben. Hierzu können und dürfen wir keine Aussage treffen. Wir empfehlen, eine entsprechende Anfrage an die zuständige Baubehörde zu richten.

Dialognummer: 3592
Stand: 11.09.2015

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.