Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Baustellen > Arbeiten auf Baustellen, Sicherungsmaßnahmen
Stichworte: Dürfen Absetzbehälter für Bauschutt auf einer schrägen Ebene abgesetzt und mit gestapelten Europaletten gestützt werden?

Frage:

Auf einer Baustelle wurden mehrere Absetzbehälter zur Aufnahme von Bauschutt auf einer schrägen Ebene abgesetzt und mit gestapelten EURO-Paletten unterstützt (s.Bild). Dieses Vorgehen hat sich in der Vergangenheit lt. Bauleitung bewährt und bietet den Vorteil, dass der Container stabil und rutschfest steht.

Dies wurde von mir als Sicherheitsfachkraft gemängelt, da meines Wissens EURO-Paletten für eine Nenntragfähigkeit von 1.500 kg ausgelegt sind. Allein der leere Schuttcontainer wiegt bereits ca. 800 kg, dazu kommen noch einige Tonne Bauschutt...
Was ist ihrer Meinung nach von diesem "bewährten" Verfahren zu halten und gibt es u.U. Informationen über andere praktikable Unterbauten?

Antwort :

In der UVV "Bauarbeiten" BGV C22 heißt es in § 18 Abs. 2: Bauteile müssen so ... gelagert ...werden, daß solche Beschädigungen vermieden werden, die ihre Standsicherheit oder Tragfähigkeit beeinträchtigen und dadurch zu Unfallgefahren führen können. Auf die Lagerung von Containern bezogen heißt das, dass sie auf einem geraden, tragfähigen Untergrund stehen und den Belastungen durch den robusten Baustellenbetrieb genügen müssen. Da im vorliegenden Fall die Tragkraft der Europaletten nicht ausreicht, ist die Vorgehensweise schon aus diesem Grunde nicht zulässig. Auch haben wir starke Bedenken, was das im Bild gezeigte Übereinanderstapeln mehrerer Paletten betrifft. Wie empfehlen, Container möglichst auf ebenem gewachsenen Untergrund abzustellen. Ist dies nicht möglich, kann durch einen entsprechenden Erdabtrag oder eine Anschüttung eine ebene Fläche geschaffen werden. Hierbei sind aber, gerade in Bezug auf die Gefahr des Abrutschens, Witterungseinflüsse wie z.B. starke Regenfälle zu berücksichtigen. Stand: 21.06.2004

Dialognummer: 2613

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.