Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Aufzugsanlagen > Aufzugsanlagen
Stichworte: Kann ein Personenaufzug ohne Innentür unter bestimmten Umständen noch betrieben werden?

Frage:

Kann ein Personenaufzug ohne Innentür unter bestimmten Umständen noch betrieben werden, z.B. bei Aufzügen, die nur für die Belegschaft sind?
Wie müssen solche Aufzüge vor unbefugter Benutzung gesichert werden?
Auf welchen Vorschriften beruht die Antwort?

Antwort :

Personenaufzüge sind Aufzüge, die per Definition dazu bestimmt sind Personen oder Personen und Güter zu befördern. Bereits seit Inkrafttreten der damaligen Aufzugsverordnung (1980) mussten diese mit Fahrkorbtüren ausgestattet werden. Nach § 5 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) hat jeder Arbeitgeber durch eine Gefährdungsbeurteilung die für die Beschäftigten erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu ermitteln. Hierbei sind insbesondere die Verordnungen zum ArbSchG wie die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) zu beachten.


Da der Personenaufzug von Beschäftigten bei der Arbeit benutzt wird, ist er zum einen überwachungsbedürftige Anlage zum anderen aber auch ein Arbeitsmittel im Sinne der BetrSichV. Somit muss die Aufzugsanlage auch den Mindestvorschriften des Anhangs 1 zur BetrSichV entsprechen. Zahlreiche Unfälle in der Vergangenheit belegen, dass bei Personenaufzügen – aber auch bei Lastenaufzügen ohne Fahrkorbabschluss - in der Regel eine Gefährdung des Quetschens oder des Einklemmens der Beschäftigten besteht, durch die Unfälle verursacht werden können. Daher werden auch für Altanlagen, also solche, die vor Inkrafttreten der Aufzugsverordnung errichtet wurden, Fahrkorbtüren gefordert. Somit müssen heute Personenaufzüge immer mit Fahrkorbtüren ausgestattet sein! Dies gilt unabhängig davon, ob Betriebsangehörige oder betriebsfremde Personen die Aufzugsanlage nutzen. Zu diesem Ergebnis wird auch die vom Arbeitgeber zu erstellende Gefährdungsbeurteilung führen.


 


Dialognummer: 2585
Stand: 23.12.2009

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.