Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Allgemeine Fragen zum Gefahrstoffrecht > Chemische Fachfragen
Stichworte: Welche Desinfektionsgrundstoffe sind hautresorptiv?

Frage:

Welche folgenden Desinfektionsgrundstoffe sind hautresorptiv:
-Formaldehyd
-Alkohol
-Quecksilbernitrat
-Kaliumpermanganat
-Chlor
-Jod
-Brom
-Sauerstoffabspalter
-quaternäre Amoniumverbindungen
-Aldehyde

Antwort :

Die Stoffliste der TRGS 900 und Stoffdatenbanken wie GISBAU oder GESTIS (http://www.hvbg.de/d/bia) bieten Informationen u.a. zu hautresorptiven Stoffen.

Gemäß § 14 der Gefahrstoffverordnung ist der Inverkehrbringer verpflichtet, einem beruflichen Nutzer das Sicherheitsdatenblatt kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Wir möchten Sie daher bitten, für reine Stoffrecherchen zunächst die v.g. Informationsquellen zu nutzen.
Auf die Regel der Unfallkassen GUV-R 209 -Umgang mit Reinigungs- und Pflegemittel- (http://regelwerk.unfallkassen.de) weisen wir hin. Auch ist es empfehlenswert, bei arbeitsmedizinischen Fragen den Betriebsarzt zu beteiligen.

- Formaldehyd: Hautresorptiv, der Hauptaufnahmeweg für Formaldehyd verläuft über den Atemtrakt.
- Alkohol/Ethanol: Unter beruflichen Bedingungen verläuft der Hauptaufnahmeweg für Ethanol über den Atemtrakt.
- Quecksilbernitrat/Quecksilberverbindungen: Hautresorptiv, infolge der wasserlöslichkeit des Stoffes ist eine Aufnahme über alle möglichen Expositionswege anzunehmen.
- Kaliumpermanganat: Mit einer Aufnahme von Kaliumpermanganat ist im beruflichen Umgang vor allem auf inhalativem Wege zu rechnen.
- Chlor: Der Hauptaufnahmeweg verläuft über den Atemtrakt.
- Jod: Hautresorptiv, der Hauptaufnahmeweg für Jod führt unter gewerblichen Bedingungen über den Atemtrakt und über die Haut.
- Brom: Der Hauptaufnahmeweg für Brom verläuft über den Atemtrakt.
- Sauerstoffabspalter, Sammelbezeichnung für Aufheller in Wasch und Reinigungsmitteln: Nicht hautresorptiv
- quaternäre Amoniumverbindungen, (Sammelbezeichnung, z.B. Benzalkoniumchlorid): Sensibilisierend aber nicht als hautresorptiv eingestuft
- Aldehyde, z.B. Formaldehyd: Hautresorptiv

Stand: 27.04.2004

Dialognummer: 2556

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.