Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Einstufung, Kennzeichnung, Sicherheitsdatenblatt > Sicherheitsdatenblatt
Stichworte: Muss für jeden Stoff, der im Betrieb eingesetzt wird, ein Sicherheitsdatenblatt vorliegen?

Frage:

Muss bei Stoffen, die im Betrieb eingesetzt werden, generell ein Sicherheitsdatenblatt vorliegen? Ich meine hier speziell z.B. einen Uhu-Stift im Büro, oder Tippex (flüssig) im Office Bereich. Dazu können ja auch Toner-/Farbpatronen zählen. Dies sind so einige Sonderfälle wo diese Frage auftauchte. Generell haben wir von allen gängigen Stoffen natürlich die Sicherheitsdatenblätter.

Antwort :

Rechtsgrundlage für die Pflicht, ein Sicherheitsdatenblatt zur Verfügung zu stellen ist Artikel 31 der REACH-Verordnung (siehe auch Verweis unter § 6 "Sicherheitsdatenblatt" der Gefahrstoffverordnung).

Auszug Art. 31 REACH-VO :

Abs. 1:
"(1) Der Lieferant eines Stoffes oder einer Zubereitung stellt dem Abnehmer des Stoffes oder der Zubereitung ein Sicherheitsdatenblatt nach Anhang II zur Verfügung,
a) wenn der Stoff oder das Gemisch die Kriterien für die Einstufung als gefährlich gemäß der Verordnung
(EG) Nr. 1272/2008 erfüllt oder
b) wenn der Stoff persistent, bioakkumulierbar und toxisch oder sehr persistent und sehr bioakkumulierbar
gemäß den Kriterien des Anhangs XIII ist oder
c) wenn der Stoff aus anderen als den in Buchstabe a und Buchstabe b angeführten Gründen in die gemäß
Artikel 59 Absatz 1 erstellte Liste aufgenommen wurde."

Abs. 2: ...
Abs. 3:
"Der Lieferant stellt dem Abnehmer auf Verlangen ein Sicherheitsdatenblatt nach Anhang II zur Verfügung,
wenn ein Gemisch die Kriterien für die Einstufung als gefährlich gemäß Titel I und II der Verordnung (EG)
Nr. 1272/2008 zwar nicht erfüllt, aber
a) bei nichtgasförmigen Gemischen in einer Einzelkonzentration von ≥ 1 Gewichtsprozent und bei gasförmigen
Gemischen in einer Einzelkonzentration von ≥ 0,2 Volumenprozent mindestens einen gesundheitsgefährdenden
oder umweltgefährlichen Stoff enthält oder
b) bei nichtgasförmigen Gemischen in einer Einzelkonzentration von ≥ 0,1 Gewichtsprozent mindestens einen karzinogenen Stoff der Kategorie 2 enthält oder einen reproduktionstoxischen Stoff der Kategorie 1A, 1B oder 2, ein Hautallergen der Kategorie 1, ein Inhalationsallergen der Kategorie 1, einen Stoff, der Wirkungen auf oder über die Laktation hat, einen persistenten, bioakkumulierbaren und toxischen Stoff (PBT) gemäß den Kriterien nach Anhang XIII, einen sehr persistenten und sehr bioakkumulierbaren Stoff (vPvT) gemäß den Kriterien nach Anhang XIII oder einen Stoff, der aus anderen als den in Buchstabe a angeführten Gründen in die gemäß Artikel 59 Absatz 1 erstellte Liste aufgenommen wurde oder
c) einen Stoff enthält, für den es gemeinschaftliche Grenzwerte für die Exposition am Arbeitsplatz gibt."


Abs. 4:
Sofern dies nicht von einem nachgeschalteten Anwender oder Händler verlangt wird, braucht das Sicherheitsdatenblatt
nicht zur Verfügung gestellt zu werden, wenn gefährliche Stoffe oder Gemische, die der breiten Öffentlichkeit angeboten oder verkauft werden, mit ausreichenden Informationen versehen sind, die es dem Anwender ermöglichen, die erforderlichen Maßnahmen für den Schutz der menschlichen Gesundheit, für die Sicherheit und für die Umwelt zu ergreifen.

Das Sicherheitsdatenblatt ist folglich dazu bestimmt, dem berufsmäßigen Verwender die notwendigen Daten und Umgangsempfehlungen zu vermitteln, um die für den Gesundheitsschutz, die Sicherheit am Arbeitsplatz und den Schutz der Umwelt erforderlichen Maßnahmen treffen zu können.
Die Informationen sind dem Abnehmer spätestens bei der ersten Lieferung und später nach jeder Überarbeitung, auf Papier oder elektronisch kostenlos zu übermitteln.

Grundsätzlich ist der Hersteller bzw. Inverkehrbringer von sich aus verpflichtet, einem berufsmäßigen Verwender ein Sicherheitsdatenblatt zu liefern, wenn eines der unter Art. 31 Abs. 1-3 REACH-VO genannten Kriterien vorliegt.

Das Sicherheitsdatenblatt muss nicht geliefert werden, wenn gefährliche Stoffe und Zubereitungen, die im Einzelhandel für jedermann angeboten werden, mit ausreichenden Informationen nach Art 31 Nr. 4 der REACH - Verordnung versehen sind, die es dem Anwender ermöglichen, die erforderlichen Maßnahmen für den Gesundheitsschutz und die Sicherheit zu ergreifen.
Privaten Endverbrauchern brauchen Sicherheitsdatenblätter also nicht zur Verfügung gestellt werden.

Im Zweifelsfall sollten Sie beim Hersteller oder Inverkehrbringer nachfragen, ob eines der unter Art. 31 Abs. 1-3 REACH-VO genannten Kriterien auf die genannten Stoffe zutrifft oder sich an die örtliche zuständige Aufsichtsbehörde wenden, um den Sachverhalt abzuklären.


Dialognummer: 24920
Stand: 04.10.2015

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.