Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Lärm > Lärmmessungen, Grenzwerte
Stichworte: Welche Vorschriften sind im Umgang mit Ultraschall zu beachten und wie können hier Lärmmessungen erfolgen?

Frage:

In unserem Betrieb soll mit einer Ultraschallquelle, die eine Frequenz von 24 kHz hat, gearbeitet werden. Welche Möglichkeiten der Lärmmessung bestehen und welche Vorschriften sind im Umgang mit Ultraschall zu beachten.

Antwort :

Audiometrische Untersuchungen im Ultraschallbereich haben gezeigt, dass das menschliche Ohr auch Ultraschall wahrnehmen kann. Die Besonderheit bei der Messung von Ultraschall besteht darin, die Ultraschallfrequenzanteile bezüglich ihrer Wirkung auf das menschliche Gehör richtig zu bewerten. Die sonst für Lärmmessungen übliche A-Bewertung weist für den Ultraschall eine zu geringe Dämpfung auf. Für Messungen im Ultraschallbereich ist daher ein spezielles Filter einzusetzen. Bei der Wahl eines Messmikrofons ist zu berücksichtigen, dass die obere Grenzfrequenz des Mikrofons der zu erwartenden Geräuschsituation entspricht. Die Einstufung der Lärmbelastung am Arbeitsplatz (auch im Umgang mit Ultraschall) richtet sich nach den Forderungen des § 15 Arbeitsstättenverordnung – ArbStättV, der Unfallverhütungsvorschrift BGV B3 Lärm sowie der VDI-Richtlinie 2058 Blatt2 "Beurteilung von Lärm hinsichtlich Gehörgefährdung" und Blatt3 "Beurteilung von Lärm am Arbeitsplatz unter Berücksichtigung unterschiedlicher Tätigkeiten". Arbeitsschutzrechtliche Vorschriften bzw. weiterführende Links werden im Internet z.B. unter http://www.arbeitsschutz.nrw.de angeboten. Das berufsgenossenschaftliche Vorschriften- und Regelwerk ist im Internet unter http://www.recht.com erhältlich. Die VDI-Richtlinien sind im Internet unter http://www.vdi.de/vdi/vrp/richtlinien/index.php zu finden.


Stand: Februar 2004


Dialognummer: 2414

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.