Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Besondere Zielgruppen > Werdende und stillende Mütter > Arbeitszeit- und Ruhepausenregelung
Stichworte: Darf ich als werdende Mutter in einem Wohnheim Sonn- und Feiertagsdienste machen?

Frage:

Ich bin schwanger und arbeite in einer Wohngruppe für Erwachsene mit psychischen Erkrankungen. Die Arbeit beinhaltet Wochenenddienste und Rufbereitschaften. Am Wochenende ist man grundsätzlich alleine im Dienst. Darf ich in einem Wohnheim Sonn- und Feiertagsdienste machen?

Antwort :

Das Sonntagsarbeitsverbot ist im § 8 Mutterschutzgesetz (MuSchG) geregelt. Ausnahmen vom Sonntagsarbeitsverbot sind im Absatz 4 beschrieben:
"Im Verkehrswesen, in Gast- und Schankwirtschaften und im übrigen Beherbergungswesen, im Familienhaushalt, in Krankenpflege- und in Badeanstalten, bei Musikaufführungen, Theatervorstellungen, anderen Schaustellungen, Darbietungen oder Lustbarkeiten dürfen werdende oder stillende Mütter, abweichend von Absatz 1, an Sonn- und Feiertagen beschäftigt werden, wenn ihnen in jeder Woche einmal eine ununterbrochene Ruhezeit von mindestens 24 Stunden im Anschluss an eine Nachtruhe gewährt wird."

Unter den Begriff "übriges Beherbergungswesen" fallen nach gängiger Rechtsauffassung unter anderem alle Arten von Heim- und Wohneinrichtungen. Ob eventuell auch der Begriff "Krankenpflegeanstalt" zutrifft, kann von hier nicht beurteilt werden. Hierunter fallen u. a. Nervenkliniken und Anstalten, in denen Kranke versorgt werden, die der ständigen Aufsicht und Pflege bedürfen.

Jedenfalls dürfen Sie u. E. in der Wohngruppe entsprechend den Vorgaben des § 8 Abs.4 MuSchG auch sonntags beschäftigt werden. Letztlich entscheidet hierüber die zuständige Aufsichtsbehörde.

Weitere Informationen zum Thema können Sie dem vom Bundesfamilienministerium herausgegebenen Leitfaden zum Mutterschutz  entnehmen.

Dialognummer: 23384
Stand: 20.03.2015

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.