Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Leitungen unter innerem Überdruck > Leitungen unter innerem Überdruck
Stichworte: Wann ist die Forderung nach einer zusätzlichen Hauptabsperreinrichtung für Brenngasleitungen erfüllt?

Frage:

Die BGR 120 "Richtlinien für Laboratorien" sieht unter 3.4.2 für Brenngasleitungen neben den Absperreinrichtungen für die Entnahmestellen eine zusätzliche Hauptabsperreinrichtung vor. Diese muss außerhalb des Labors in der Nähe leicht erreichbar und jederzeit zugänglich sein.

Ist diese Forderung auch erfüllt, wenn die Hauptabsperreinrichtung außerhalb des Laborgebäudes innerhalb des Aufbewahrungsraumes für die Druckgasflaschen für die Brenngasversorgung vorhanden ist? Der Raum ist im Normalfall abgeschlossen, ein Schlüsselkasten direkt neben dem Laborraum soll die Zugänglichkeit zu diesem Raum gewährleisten.

Antwort :

Gemäß Ziffer 3.4.2 BGR 120 müssen die Stellteile der Hauptabsperreinrichtung außerhalb des Laboratoriums, in dessen Nähe leicht erreichbar, eindeutig gekennzeichnet und jederzeit zugänglich sein. Gemäß Fragestellung soll die Hauptabsperreinrichtung in dem Lager für die Druckgasflaschen untergebracht werden. Wir gehen davon aus, dass auch die Unterbringung des Stellteils für die Hauptabsperreinrichtung dort vorgesehen ist. Es stellt sich zunächst die Frage, ob es zulässig oder zweckmäßig ist, einen Schlüsselkasten vor dem Eingang zum Flaschenlager anzubringen. Gemäß technischer Regel für Druckgase – TRG 280 Ziffer 5.1.5 darf das Lager dem allgemeinen Verkehr nicht zugänglich sein, ist Unbefugten das Betreten des Lagers zu verbieten und ist auf das Verbot durch Schilder hinzuweisen. Mit dem Schlüsselkasten sehen wir diese Forderung als nicht gewährleistet an. Unter Berücksichtigung der Anforderungen an Lagerräume für Druckgasflaschen kann die vorgesehene Anordnung des Stellteils der Hauptabsperreinrichtung im Lagerraum für Druckgasflaschen, noch dazu außerhalb des Laborgebäudes, nicht als leicht erreichbar angesehen werden. Bei einem Gefahrfall im Labor müssen auch Außenstehende die Hauptabsperreinrichtung bedienen können. Dies verlangt eine deutliche Kennzeichnung der Hauptabsperreinrichtung bzw. der Stellteile sowie einen eindeutigen Bedienungshinweis. Es sollte eine Anordnung außerhalb des Laborraumes, aber eben in dessen unmittelbarer Nähe gesucht werden. Hinsichtlich der Anforderungen an diese Absperreinrichtung sind ferner die Bestimmungen des DVGW-Regelwerkes (DVGW Arbeitsblatt G 621) zu beachten. Grundsätzlich sind technische Anforderungen an die Hauptabsperreinrichtung brenngasabhängig. Stand: 21.11.2003

Dialognummer: 2242

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.