Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Explosionsschutz, Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen > Explosionsschutzdokument
Stichworte: Darf über eine Gefährdungsbeurteilung ein Strömungssensor für den "Gas-Ex-Bereich" auch im "Staub-Ex-Bereich" eingesetzt werden?

Frage:

Es liegt ein Strömungssensor vor mit einer Baumusterprüfung und entsprechender Kennzeichnung für Einsatz in Gas-Ex-Bereich (Gerätekat. 2, Übereinstimmung mit DIN 60079-0/11/26)).
Dieser Sensor soll nun auch in einem Staub-Ex-Bereich (Zone 21) eingesetzt werden. Vom Hersteller ist hierzu wenig Unterstützung gegeben.
Deshalb soll dieser Sensor nun als einfaches elektrisches Betriebsmittel mit eigensicherer elektr. Versorgung betrieben werden.
Dazu soll auch vorab eine entsprechende Gefährdungsbeurteilung (Teil des Explosionsschutzdokuments) erstellt werden.
Frage: Ist diese Vorgehensweise zulässig vor dem Hintergrund, daß dieses Betriebsmittel bereits eine Baumusterprüfung einschl. Kennzeichnung aufweist?

Antwort :

"Einfache elektrische Betriebsmittel" unterliegen nicht der "Atex-Richtlinie" - also der RL-94/9. Anforderungen an diese Produkte können der DIN EN 60079 entnommen werden. Je nach Ausführung des Produktes können andere Gesetze und Verordnungen, die Beschaffenheitsanforderungen regeln, Anwendung finden (z. B. 1. ProdSV, EMVG).

Es ist grundsätzlich möglich, den in Rede stehenden Sensor in Zone 21 als einfaches elektrisches Betriebsmittel einzusetzen. Ob der Sensor vorher eine Baumusterprüfung mit Kennzeichnung hatte, ist dabei unerheblich.

Die Einstufung als einfaches elektrisches Betriebsmittel kann unter der Verantwortung des Herstellers oder auch des Betreibers durchgeführt werden.

In vorliegendem Fall liegt die Verantwortung beim Betreiber. Dieser hat über eine Gefährdungsbeurteilung nachzuweisen, dass das Gerät tatsächlich die in der DIN EN 60079-11 aufgeführten Eigenschaften eines einfachen elektrischen Betriebsmittels aufweist! Nur dann darf es als solches eingesetzt werden!

Das Gerät ist als einfaches elektrische Betriebsmittel zu kennzeichnen.

In diesem Zusammenhang wird besonders auf die Handlungsanleitung für die Marktüberwachung im Bereich 11. GPSGV hingewiesen.

Weitere Informationen (leider nur in englischer Sprache) finden Sie auch im "Guidelines on the application of Directive 94/9/EC - ATEX Guidelines". Hier sollte insbesondere Anhang "ANNEX II: BORDERLINE LIST - ATEX PRODUCTS" beachtet werden.

Dialognummer: 21810
Stand: 15.08.2014

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.