Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Explosionsschutz, Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen > Sicherheitstechnische Anforderungen, Sicherheitseinrichtungen
Stichworte: Geht von Autoschlüsseln mit Funkfernbedienung im Ex-Bereich eine potenzielle Zündgefahr aus?

Frage:

Es gibt zum Thema Armbanduhren und Hörgeräte Angaben zum Explosionsschutz bzw. zur Verwendung der Geräte in explosiongefährdeteten Bereichen.
Gibt es zum Thema Autoschlüssel mit Funkfernbedienung Aussagen zum Explosionsschutz?
Gehen von diesen Schlüsseln Zündgefahren aus?
Dürfen diese Schlüssel in die Ex-Anlage mitgenommen werden?
Geht von den Schlüsseln eine potenzielle Zündgefahr aus oder kann diese vernachlässigt werden?

Antwort :

Autoschlüssel gehören in die gleiche Kategorie wie die in der Frage aufgeführten Hörgeräte oder Armbanduhren. Diese Gegenstände zum persönlichen Gebrauch sind hinsichtlich ihrer Zündgefahr zu betrachten (siehe TRBS 2152 Teil 3, Nr. 5.1 (8).

Diese Zündgefahren können durch Funkenbildung im elektrischen Teil (Batterie, Schalter) oder durch die elektromagnetischen Felder der Funkstrahlung hervorgerufen werden (siehe TRBS 2152 Teil 3, Nr. 5.9). Autoschlüssel arbeiten im ISM-Frequenzband von 433 Mhz und fallen somit in den unter 5.9 aufgeführten Frequenzbereich.

Ob nun von diesen Schlüsseln tatsächlich eine potenzielle Gefahr ausgeht, kann von hier aus nicht festgestellt werden. Diese Schlüssel gibt es in verschiedenen Ausführungen, so dass immer eine Einzelbewertung erfolgen muss. Eine Gefährdung ist abhängig von der Ex-Zone, der Gasgruppe, der Strahlungsleistung und der Impulszeit. Für die Bewertung kann die DIN EN 60079-0 - Explosionsfähige Atmosphäre, Teil 0: Geräte – Allgemeine Anforderungen. herangezogen werden.

Anmerkung:
Solange nicht feststeht, dass von dem Schlüssel keine Gefahr ausgeht, birgt das Mitnehmen in einen Ex-Bereich immer ein Risiko.



Dialognummer: 20529
Stand: 04.03.2014

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.