Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gesundheitsschutz > Gesundheitsförderung > Gesundheitsförderung
Stichworte: Eine Abteilung hat wegen schlechten Betriebsklimas einen hohen Krankenstand. Was kann die Arbeitsschutzakteurin tun?

Frage:

Mir fällt auf, dass in einer Abteilung des Hauses der Krankenstand ungewöhnlich hoch ist. Auffallend dabei ist, dass viele Beschäftigte darüber klagen, wie die Abteilungsleitung mit ihnen umgeht. Gibt es Untersuchungen, inwieweit Erkrankungen mit Arbeitsumfeld und Mitarbeiterführung zusammenhängen kann? Welche Handlungsmöglichkeit besteht für die Arbeitsschutzakteurin?

Antwort :

Führungsstil und Vorgesetztenverhalten haben einen zentralen Einfluss auf Arbeitsmotivation und -zufriedenheit der Mitarbeiter und beeinflussen die Qualität von Produkten und Prozessen sowie den Krankenstand und die Personalfluktuation in einem Unternehmen.

Diese Zusammenhänge konnten in einer Vielzahl arbeitswissenschaftlicher Untersuchungen nachgewiesen werden. Eine aktuelle Übersicht mit Handlungsanleitungen für betriebliche Arbeitsschutzakteure bietet z.B. ein Bericht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA, http://www.baua.de ):

P. Stadler & E. Spieß, Psychosoziale Gefährdung am Arbeitsplatz, Dortmund/Berlin: 2003 252 S., EUR 20,50 (Schriftenreihe der BAuA, Forschung - Fb 977). Bestellung: Wirtschaftsverlag NW – Verlag für Neue Wissenschaft GmbH, Postfach 10 11 10, 27511 Bremerhaven, Tel.: 0471 945 44-0 Internet: http://www.nw-verlag.de .

Ein Auszug aus dem Forschungsbericht mit dem Titel „Mitarbeiterorientiertes Führen und soziale Unterstützung am Arbeitsplatz“ (36 S., PDF, 235 KB) kann im Internet unter http://www.baua.de > Publikationen > Fachbeiträge kostenlos heruntergeladen werden. Die Beteiligung des Arbeitsschutzausschusses und die Erstellung von abteilungsbezogenen Statistiken stellen einen ersten Zugang zur Behebung der geschilderten Probleme dar. Statistische Daten und Informationen zu Kosten im Rahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes bieten die BAuA: http://www.baua.de > Informationen für die Praxis > Statistiken und der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften unter http://www.hvbg.de > Statistiken an.

Stand: Mai 2008


Dialognummer: 2043

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.