Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Orientierung, Weiterbildung, Jobstart > Existenzgründung > Beratung und Netzwerke für Gründerinnen
Stichworte: Gibt es auch für den Wiedereinstieg in die Freiberuflichkeit als Übersetzerin Beratungsangebote?

Frage:

Von 2009 bis 2011 war ich als freiberufliche Übersetzerin selbständig tätig. Im Januar 2012 kam meine Tochter zur Welt und seitdem bin ich in Elternzeit. Zu Beginn nächsten Jahres würde ich nun gerne wieder beruflich tätig sein,am liebsten in meinem alten Beruf.
Nun überlege ich hin und her, wie ich meinen Wiedereinstieg in die Selbständigkeit optimal gestalten könnte. Als Alternative zum Übersetzen käme auch eine meine Qualifikationen entsprechende andere freiberufliche Tätigkeit in Frage, ggf. auch nach entsprechender Weiterbildung. Plan C wäre die Suche nach einer Teilzeitstelle.
Gibt es auch für den Wiedereinstieg in die Freiberuflichkeit Beratungsangebote? Alle Beratungsmöglichkeiten, die ich bisher im Netz gefunden habe, richten sich an abhängig beschäftigte Personen.

Haben Sie vielleicht eine Idee, wer mir dabei helfen könnte, meine Wiedereinstiegsoptionen zu prüfen?


Antwort :

In NRW gibt es das Programm "Beratung zur beruflichen Entwicklung". Diese Beratung kann bis zu 9 Stunden umfassen (an mehreren Terminen) und ist kostenlos. Mit speziell ausgebildeten Berater/-innen können Sie Ihre berufliche Situation erörtern und gemeinsam Zielvorstellungen, Veränderungsmöglichkeiten und Umsetzungsschritte erarbeiten. Die "Expertin" für Ihre beruflichen Kompetenzen sind dabei Sie. Die Berater/-innen verstehen sich als qualifizierte Wegbereiter/-innen, die viel Erfahrung darin haben, Veränderungsprozesse methodisch fundiert zu begleiten. 

Die nächstgelegenen Beratungsstellen finden Sie über das Portal www.weiterbildungsberatung.nrw.de/buergerinnen-buerger/beratung/kartensuche.html

Hinweise:
Information: Die Internetplattform
Forum W bietet Frauen und Männern, die nach einer längeren Familienzeit beruflich wieder einsteigen wollen, umfassende Informationen, Anregungen und Servicetipps, die den Jobeinstieg erleichtern und die Chancen beim Wiedereinstieg verbessern.

Beratung: Kostenlose Beratung zur beruflichen Entwicklung bietet ein Förderprogramm des  Landes Nordrhein-Westfalen.Die nächstgelegene professionelle Beratungsstelle ist hier zu finden Weiterbildungsberatung

Förderung: Der Erhalt von Bildungsschecks ist für Berufsrückkehrende möglich, so dass diese – neben Beschäftigten – vom Land Nordrhein-Westfalen, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds, einen Zuschuss  für ihre berufliche Weiterbildungsmaßnahme erhalten können.




Dialognummer: 20033
Stand: 09.01.2015

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.