Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Betriebliches Arbeitsschutzsystem > Beauftragte / Bestellte > Ersthelfer
Stichworte: Wie müssen die Namen der Ersthelfer im Betrieb bekannt gegeben werden?

Frage:

Müssen in Flucht- und Rettungsplänen, die in unserem Betrieb in jeder Etage aushängen, auch die Namen der Ersthelfer aufgeführt sein, oder reicht es, in der jährlichen Unterweisung die Ersthelfer in dem jeweiligen Bereich bekannt zu geben?




Antwort :

Die Anforderungen an Flucht- und Rettunspläne werden unter Punkt 9 der ASR A2.3 "Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan" konkretisiert.

Die Bekanntgabe des Ersthelfers ist im Flucht- und Rettungsplan nicht vorgesehen.

Über die Bekanntgabe der Ersthelfer im Unternehmen gibt die DGUV Information 204-022 (bisher: BGI/GUV-I 509) "Erste Hilfe im Betrieb" unter Punkt 4.3.2 nähere Auskunft.

Nach § 24 Abs. 5 der DGUV Vorschrift (bisher: BGV A1) „Grundsätze der Prävention“ ist der Unternehmer ferner verpflichtet, durch Aushänge, z. B. den von den Unfallversicherungsträgern herausgegebenen Aushang „Erste Hilfe“ (DGUV Information 204-001 (bisher: BGI/GUV-I 510-1)) oder in anderer geeigneter Form Hinweise über die Erste Hilfe an geeigneten Stellen im Betrieb anzubringen. Der Aushang „Erste Hilfe“ in Plakatform enthält Hinweise zur "Ersten Hilfe" beim Auffinden einer Person. Der Aushang soll die Aus-, Fort- und Weiterbildung in "Erster Hilfe" keinesfalls ersetzen. Vielmehr kann er für die Ersthelfer einen „Knoten im Taschentuch“ darstellen und an Gelerntes erinnern. Darüber hinaus soll er die Versicherten anregen, sich zum Ersthelfer ausbilden zu lassen.

Auf den Aushängen sind folgende Eintragungen vorzunehmen:

– Die Notruf-Nummer,
– die Aufbewahrungsorte des Erste-Hilfe-Materials,
– die Lage des Erste-Hilfe-Raumes,
die Namen der Ersthelfer und Betriebssanitäter,
– die Anschrift des nächsterreichbaren Arztes, der Durchgangsärzte und des nächsten berufsgenossenschaftlich zugelassenen Krankenhauses.

Diese notwendigen Angaben sind stets aktuell zu halten, z. B. beim Ortswechsel von Baustellen oder dem Arbeitsplatzwechsel eines Ersthelfers.

Fazit:
Im Flucht- und Rettungsplan sind die Ersthelfer nicht zu nennen, jedoch ist eine Bekanntgabe der Ersthelfer durch einen Aushang erforderlich. Eine ausschließliche Bekanntgabe in der jährlichen Unterweisung ist nicht ausreichend. Es empfiehlt sich die Bekanntgabe der Ersthelfer mittels des Aushangs in der DGUV Information 204-001 durchzuführen.


Dialognummer: 19995
Stand: 17.10.2014

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.