Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Explosionsschutz, Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen > Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges (1.4.4)
Stichworte: Darf mit dem beschriebenen Messgerät, welches für Zone 1 geeignet ist, auch in Zone 0 gemessen werden?

Frage:

Einsatz mobiler Temperaturmessgeräte im explosionsgefährdeten Bereichen.
An einer Ex-Anlage soll in der Ex-Zone 0 die Temperatur mit einem Handmessgerät erfasst werden. Dazu wird mit einem Oberflächenthermometer gemessen, d.h Handmessgerät in Zone 1, Fühler in Zone 0)
Das Handthemometer ist ex-geschützt und für die Zone 1 geeignet, dort wird es auch betrieben. Der Fühlerkreis ist in Ex ia (II 2G) ausgeführt. Der Messfühler ist auch in Kategorie 2G ausgeführt.
Darf die Messung in der Zone 0 mit diesem Handmessgerät mit Thermometer durchgeführt werden? Oder muss die Messeinrichtung (Handmessgerät-Fühler) komplett in Kategorie 1 ausgeführt sein?
Die Temperaturmesseinrichtung wird ja nur kurzzeitig in die Zone 0 eingeführt und betrieben.

Antwort :

Geräte für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen müssen immer der für die vorgesehene Zone zugelassenen Kategorie entsprechen. Im vorliegenden Fall also der Kategorie 1 für die Zone 0. Da hilft es auch nichts, dass ein Gerät ja nur "kurzzeitig in die Zone 0 eingeführt" wird, weil die Wahrscheinlichkeit bereits in der Zoneneinteilung berücksichtigt wurde.

Im beschriebenen Fall lohnt sich allerdings ein Blick in die Betriebsanleitung oder eine Abstimmung mit dem Hersteller des Messgerätes. Die beschriebene Zündschutzart 'ia' bedeutet grundsätzlich, dass ein Betriebsmittel eigensicher für die Zone 0 ist. Die geschilderte Kennzeichnung könnte also bedeuten, dass das explosionsgeschützte Betriebsmittel (Messfühler) für die Zone 0 und das zugehörige Betriebsmittel (Meßgerät/Auswerteeinheit) für die Zone 1 geeignet ist. Dies lässt sich aber ohne Betriebsanleitung oder die vollständige und exakte Kennzeichung am Gerät nicht sicher beantworten.



Dialognummer: 19022
Stand: 23.07.2013

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.