Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Entzündliche Flüssigkeiten > Lagerung entzündlicher Flüssigkeiten
Stichworte: Ist beim Befüllen von Tanks mittels Unterdruck keine Überfüllsicherung erforderlich?

Frage:

Wenn das Befüllen eines Tanks durch Anlegen von Unterdruck erfolgt, dann fließt die Flüssigkeit bei Überfüllung nicht in die Umgebung, sondern in den Blowdown-Behälter der Vakuumerzeugung. Die Vermeidung des Fließens in den Blowdown-Behälter ist aber nicht vom Schutzzweck des Wasserhaushaltsgesetzes erfasst. Folglich ist in diesem Fall keine Überfüllsicherung nach TrbF 20 erforderlich. Ist das korrekt?

Antwort :

Um diese Frage im Detail beantworten zu können, sind weitere technische Informationen zur Anlage und des Behälters sowie des Einsatzstoffes erforderlich.

Grundsätzlich bleibt aber festzuhalten, dass der Behälter bereits überfüllt ist, wenn Flüssigkeit im Blowdown-Behälter der Unterdruckanlage gelangt ist, wenn über die Lüftungsleitung der Unterdruck im Behälter erzeugt wird.

Eine Überfüllung der Behälter muss aber verhindert werden. Siehe 9.3.2.1 TRbF 20. Die Lüftungsleitung wäre dann auch mit Flüssigkeit befüllt, und somit keine Lüftungsleitung mehr, sondern eine verbindene Rohrleitungen von zwei Behältern. Hier ist eine explosionsschutztechnische Trennung erforderlich.

Der zulässige Füllungsgrad, der nach Nr. 9.3.2.2 TRbF 20 zu bemessen ist, wäre ebenfalls überschritten.
Nach Nr. 9.3.2.1 ( 3) ist auch ein Grenzwertgeber bei speziellen Anlagen erforderlich.

Unter diesen, wenn auch allgemeinen Gesichtspunkten, bei der so beschriebenen Behälteranlage, sehen wir grundsätzlich, auch für diese Befüllungsart eine Überfüllsicherung, auch bei Vakuumbefüllung, für erforderlich an.

Wir empfehlen Ihnen, zur endgültigen Klärung mit der zuständigen Arbeitsschutzbehörde einen Ortstermin zu vereinbaren.


Dialognummer: 18488
Stand: 09.05.2013

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.