Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Dampfkesselanlagen > Dampfkesselanlagen
Stichworte: Welches sind typischerweise Änderungen der Bauart eines Dampfkessels, welche die Sicherheit der Anlage beeinflussen?

Frage:

Maßnahmen an erlaubnisbedürftigen Dampfkesseln, die die Bauart oder die Betriebsweise ändern und die Sicherheit der Anlage beeinflussen bedürfen gemäß §13 der Betriebssicherheitsverordnung der Erlaubnis der zuständigen Behörde.

Welches sind typischerweise Änderungen der Bauart eines Dampfkessels, welche die Sicherheit der Anlage beeinflussen?

Können Sie mir Literaturquellen nennen, die dieses Thema näher behandeln?

Antwort :

Diese Frage ist schwer konkret und abschließend zu beantworten.

Die "alten" TRD sind alle außer Kraft und stellen nicht mehr den "Stand der Technik" dar. Deren Gültigkeit war bis zum 31.12.2012 befristet. Diese alten TRD können Sie noch als Erkenntnisquelle nutzen bzw. hieraus "Hinweise" zur Beantwortung Ihrer Frage entnehmen. Der BetrSichV darf jedoch nicht widersprochen werden. Sofern eine TRBS andere Regelungen vorgibt, ist diese TRBS anzuwenden!

In der TRD 520 "Richtlinie für das Verfahren der Erlaubnis zur Errichtung und zum Betrieb und für das Verfahren der Anzeige von Dampfkesselanlagen" wird beschrieben, welche wesentlichen Änderungen die Sicherheit des Dampfkessels beeinflussen:
  1. Änderung der Lage oder Beschaffenheit der Betriebsstätte (z. B. Aufbau an anderer Stelle, bauliche Änderung des   Kesselaufstellungsraumes, ...)
  2. Abweichung von der in der Erlaubnisurkunde festgelegten Nutzungsart (z. B. Ortsfeste Anlage wird zur beweglichen Anlage etc.)
  3. Änderung der Ausrüstung der Dampfkesselanlage, wenn damit eine Änderung der Betriebsweise der Anlage verbunden ist (z. B. Umstellung der Feuerung auf andere Leistung oder Brennstoffart, der Einbau von Unter- oder Zweitgebläsen, Änderung des Schornsteins etc.)
  4. Änderunge in der Betriebsweise der Dampfkesselanlage (z. B. Änderung des Betriebsüberdruckes, Änderung der   zulässigen Dampftemperatur etc.)
  5. Änderung in der Bauart der Anlagenteile, Änderung der Größe oder der Anordnung der Heizfläche, sofern die der    Berechnung der einzelnen Bauteile gelegten Drücke oder Temperaturen überschritten werden.
Wenn Maßnahmen an Dampfkesselanlagen (und anderen) durchgeführt werden, hat der Betreiber sicherzustellen, dass die Relevanz der Maßnahmen für die Sicherheit der Anlage erkannt und die notwendigen Anforderungen der BetrSichV und der TRBS eingehalten werden. Der Betreiber muss also eine Bewertung durchführen, sofern er das in der Gefährdungsbeurteilung noch nicht getan hat.

Neben der hier genannten TRD kann eine zugelassene Überwachungsstelle (ZÜS) sicher auch Hilfestellung geben.



Dialognummer: 18112
Stand: 11.03.2013

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.