Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Brandschutz > Baulicher Brandschutz, Rettungseinrichtungen
Stichworte: Unter welchen Voraussetzungen darf ich als Anlagenbetreiber Löschwasserleitungen instandsetzen?

Frage:

Wir sind ein Unternehmen mit eigener Werkstatt und ausgebildeten Schlossern. Unter welchen Vorraussetzungen darf ich als Anlagenbetreiber Löschwasserleitungen instandsetzen? Kein Neu- oder Umbau. Laut Aussage einens renommierten Anlagenherstellers darf dies nur eine Fachfirma durchführen. Stimmt das?

Antwort :

In der Regel sind Löschwasserleitungen auch Trinkwasserleitungen, da sie an das Wasserversorgungsnetz angeschlossen sind. Dann sind entsprechende Trinkwasseranforderungen einzuhalten, die z.B. die Fachkunde bei Arbeiten an solchen Leitungen fordern (siehe Nr. 1 des Fazits der Broschüre des Umweltbundesamtes unter http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/3058.pdf).
Die Instandsetzung reiner Löschwasserleitungen ohne Trinkwasseranforderungen unterliegt dagegen keinen explizit definierten Fachkundeanforderungen, der Durchführende muss jedoch Kenntnisse der einschlägigen Regeln haben (siehe z. B. das Merkblatt "Instandhaltung von Löschwasserleitungen/Wandhydranten" unter
http://www.bvfa.de/pdf-download/de-8/)

Grundsätzlich muss der Arbeitgeber gemäß § 7 Arbeitsschutzgesetz und § 7 BGV A 1 "Befähigung für Tätigkeiten" bei der Übertragung von Aufgaben je nach Art der Tätigkeiten berücksichtigen, ob die Beschäftigten befähigt sind die für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Aufgabenerfüllung zu beachtenden Bestimmungen und Maßnahmen einzuhalten. Nähere Erläuterungen zur Befähigung sind in der BGR A1 Punkt 2.6 ff aufgeführt. Beschäftigte müssen zudem für die Tätigkeiten unterwiesen und eingewiesen sein. 

Hinweis: Das Regelwerk der Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaft / Unfallkasse) wird unter
http://www.dguv.de/inhalt/medien/datenbank/index.jsp angeboten.
Arbeitsschutzvorschriften sowie weitere Rechtsvorschriften können Sie unter
www.arbeitsschutz.nrw.de/Service/rechtsvorschriften/index.php (--> Rechtsvorschriften Arbeitsschutz) oder www.gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16032 aufrufen.

Dialognummer: 13879
Stand: 08.06.2011

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.