Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Einstufung, Kennzeichnung, Sicherheitsdatenblatt > Einstufung
Stichworte: Kann man anhand eines vorliegenden Sicherheitsdatenblatttes die Brandklasse eines Stoffes ermitteln?

Frage:

Kann man anhand eines vorliegenden Sicherheitsdatenblatttes die Brandklasse eines Stoofes ermitteln? Wenn ja, wie gehe ich dabei vor? Sind flüssige, leichtenzündliche Stoffe automatisch der Brandklasse B zuzuordnen?

Antwort :

Als Brandklassen bezeichnet man eine Klassifizierung des Brandgutes nach ihrem brennenden Stoff. Nach der Europäischen Norm DIN EN 2 "Brandklassen" erfolgt die Einteilung der brennbaren Stoffe in die Brandklassen A, B, C, D und F. Die Brandklassen und Beschreibungen sind der Norm DIN EN 2 zu entnehmen. Weitere Ausführungen und Beispiele sind der Seite http://de.wikipedia.org/wiki/Brandklasse#Brandklassen oder http://www.gloria.de/utcfs/ws-446/Assets/086226-02_Brandklassen_7.0.pdf zu entnehmen.

Die Inhalte eines Sicherheitsdatenblattes ergeben sich aus der REACH-Verordnung (Artikel 31 und Anhang II). In der Bekanntmachung Gefahrstoffe 220 "Sicherheitsdatenblatt" (
www.baua.de/TRGS/) werden die Anforderungen der REACH-Verordnung (Anhang II) zur Erstellung eines Sicherheitsdatenblattes erläutert.

Im Kapitel 5 des Sicherheitsdatenblattes sind Angaben zur Brandbekämpfung aufzuführen:"Anzugeben sind die Anforderungen an die Bekämpfung eines Brandes, der von einem Stoff oder einer Zubereitung ausgeht oder diese betreffen könnte, insbesondere:
- geeignete Löschmittel,
- aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel,
- besondere Gefährdungen durch den Stoff oder die Zubereitung selbst, seine Verbrennungsprodukte oder entstehende Gase,
- besondere Schutzausrüstung bei der Brandbekämpfung.
Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel sind solche, die z.B. ein zusätzliches Gefährdungspotential durch zu erwartende chemische Reaktionen herbeiführen können.
Unter "Zusätzliche Hinweise" können z.B. Empfehlungen zu Maßnahmen zur Umgebungssicherung, zur Schadensbegrenzung im Brandfall oder zur Entsorgung von Löschrückständen gegeben werden." (
Ziffer 6.5 der Bek. 220)

Die Angabe der Brandklasse im Sicherheitsdatenblatt ist aber nicht explizit gefordert. Sie können über die Gefahrstoffdatenbank "GESTIS" anhand der Stoffeingabe unter dem Hauptkapitel "Umgang und Verwendung", Unterkapitel "Maßnahmen bei Bränden" die Brandklasse recherchieren (http://www.dguv.de/ifa/de/gestis/stoffdb/index.jsp).

Auf die Technische Regel für Gefahrstoffe - TRGS 800 "Brandschutzmaßnahmen" (www.baua.de/TRGS/) weisen wir hin.



Dialognummer: 13824
Stand: 31.05.2011

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.