Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Ionisierende Strahlung > Strahlenschutzorganisation
Stichworte: Welche Anforderungen gibt es im Strahlenschutz für Überwachungsbereiche?

Frage:

Welche Anforderungen -auch technischer Art- gibt es im Strahlenschutz für Überwachungsbereiche hinslichtlich Zugang (Schleuse erforderlich?), Personenüberwachung (Dosimetrie, Schutzkleidung etc.), Lüftungsanlage (erforderlich?) usw.? Wo sind solche Mindest-Anforderungen definiert?

Antwort :

Der hier angesprochene Strahlenschutzbereich „Überwachungsbereich“ ist gemäß § 36 Strahlenschutzverordnung - StrlSchV  wie folgt definiert:

Überwachungsbereiche sind nicht zum Kontrollbereich gehörende betriebliche Bereiche, in denen Personen im Kalenderjahr eine höhere effektivere Dosis als 1 mSv oder höhere Organdosen als 15 mSv für die Augenlinse oder 50 mSv für die Haut, die Hände, die Unterarme, die Füße und Knöchel im Kalenderjahr erhalten können.

Der Kontrollbereich (s. § 36 Abs.1 Nr. 2 StrlSchV) wird meist von einem Überwachungsbereich umschlossen.

Der Überwachungsbereich dient dem Zweck, die Bevölkerung und insbesondere auch das Betriebspersonal vor den Auswirkungen ionisierender Strahlen zu schützen. Bauliche Maßnahmen, z.B. Zugangsberechtigungen, wenn nicht durch Abgrenzung des Betriebsgeländes vom allgemeinen Staatsgebiet abgetrennt, Schleusen, Personendosimetrie, Schutzkleidung und/oder bauliche Maßnahmen, wie z.B. eine separate Lüftungsanlage, werden aber erst unter bestimmten Umständen (z.B. Labor, nuklearmedizinische Abteilungen) dann erforderlich, wenn eine Person innerhalb des jeweiligen Bereiches durch äußere oder innere Strahlenexpositionen eine effektive Dosis von mehr als 6 mSv pro Kalenderjahr -Kontrollbereich- erhalten kann.

Der Überwachungsbereich ist nicht zu kennzeichnen.

Dialognummer: 13751
Stand: 19.06.2012

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.