Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen > Sicheres Verhalten / Erkennen von Gefährdungen > Sonstige Gefährdungen und Verhaltensmaßregeln
Stichworte: Was ist beim Abschleppen von Fahrzeugen aus der Sicht des Arbeitsschutzes zu beachten?

Frage:

Welche Anforderungen bzgl. der Arbeitssicherheit müssen eingehalten werden beim Abschleppen von Fahrzeugen mit Abschleppseil oder Abschleppstange im öffentlichen Verkehr?


Antwort :

Nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) ist der Arbeitgeber verpflichtet, geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Hierzu ist eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen.
Die Anforderungen gewerblicher Abschleppleistungen umfassen nicht nur die Pflicht zur Warnkleidung (Klasse 3) sondern auch das Mitführen und Aufstellen von Absicherungsmaterial wie 5-10 Leitkegel, 3 Warndreiecke, 2 Warnleuchten, 2 Unterlegkeile, 1 rot-weiße Warnflagge usw.. Zudem dürfen Einsatzfahrzeuge zum Abschleppen oder Pannenhilfe im Verkehrsraum nur anhalten wenn diese über eine Warnmarkierung verfügen. Siehe dazu StVO § 35 Abs. 6. Nur die Warnmarkierung gibt das Sonderrecht, im Verkehrsraum anzuhalten, rückwärts zu fahren (beim Rangieren, z.B. auf der Autobahn-Standspur zum Aufladen eines liegen-gebliebenen Kfz unerlässlich) . Bei "privaten" Abschleppvorgängen ist die StVO zu beachten die ausführt, daß das abschleppende und abgeschleppte Kfz beide mit Warnblinkanlage fahren müssen. Außerdem dürfen mit Seil max. Kfz bis 4.000 kg zulässigen Gesamtgewicht abgeschleppt werden, darüber nur mit Abschleppstange.
Weitergehende Informationen zu Arbeitsschutzmaßnahmen beim Abschleppen von Fahrzeugen im öffentlichen Verkehr bieten die BGI 800 - Sicherungsmaßnahmen bei Pannen-/Unfallhilfe, Bergungs- und Rettungsarbeiten sowie das Internetportal der Interessengemeinschaft der Abschlepp- und Pannendienstunternehmer e.V. (www.iga-verein.de). 
 


Dialognummer: 1331
Stand: 31.08.2010

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.