Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Ergonomie > Ergonomie von Arbeitsstätten und Arbeitsmitteln
Stichworte: Grenzwertbereiche für die Entnahmehöhe aus Küchengeräten

Frage:

Gibt es eine DIN-Norm, eine VDI Richtlinie oder ähnliches für Küchengeräte (wie Backöfen, Bräter, Spülmaschinen)in der Höhen (Grenzwertbereiche) für die manuelle Entnahme von Koch- oder Bratgut empfohlen werden?

Antwort :

In der DIN EN 1116 "Küchenmöbel. Koordinationsmaße für Küchenmöbel und Geräte" vom Dezember 1995 sind Empfehlungen für die Arbeitshöhe und für die Höhe von Einbauöffnungen in Schränken aufgeführt. Zu beziehen ist die Norm beim Beuth-Verlag in Berlin und kostet 53,20 DEM (27,20 EUR, Preisangaben ohne Gewähr, Bestelladresse siehe unten).

Für die ergonomischen Arbeitshöhen ist die DIN 33402 von wesentlicher Bedeutung. Es gibt insgesamt 4 Teile der DIN und sie kostet insgesamt 312,35 DM (159,70 EUR). In dieser Norm sind in Abhängigkeit vom Lebensalter und Geschlecht die wichtigsten Körpermaße und Bewegungsräume des Menschen tabellarisch für die kleinste, mittlere und größte Person (Perzentil) dargestellt. So kann aus dem Teil 2 "Werte" entnommen werden, dass bei aufrecht stehenden Menschen die Höhe des Ellenbogens über dem Fussboden folgende Werte hat (ohne Schuhe):
bei Frauen 95,7 bis 110,0 cm und bei Männern 102,1 bis 117,9 cm.

Die Höhe der Arbeitsebene für belastungsarmes Heben und Tragen sollte also in diesem Massbereich liegen. Problematisch ist nachwievor, dass aufgrund der großen Höhenunterschiede aus ergonomischer Sichtweise nur eine verstellbare Kücheneinrichtung (Arbeitsplatte, Spüle, Herdplattenhöhe) belastungsarme Küchenarbeit unterstützen kann. Derzeit wird i.d.R. das Maß der mittleren Frau als Grundmaß genommen (103,00 cm) und die Höhen entsprechend gestaltet. Zu beachten ist weiterhin, dass in Abhängigkeit der Armhaltung unterschiedliche Körperkräfte vorhanden sind. Empfehlungen gehen dahin, dass Gewichte nicht über die Ellenbogenhöhe gehoben werden sollten.

Beuth Verlag GmbH,
Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin,
Tel.: 030 2601-2260, Fax: 030 2601-1260/1231,
Internet: http://www.din.de/beuth oder http://www.beuth.de

(Stand: 11.12.2001)

Dialognummer: 1306

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.