Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen > Sozialvorschriften im Straßenverkehr > Sonstige Fragen (8.6.7)
Stichworte: Entfällt die Nachweispflicht über berücksichtigungsfreie Tage, wenn der Fahrer solche Zeiten auf der Fahrerkarte nachträgt und so eine lückenlose Dokumentation aller Zeiten erfolgt?

Frage:

Ein Fahrer im gewerblichen Güterverkehr hat für die Tage, an denen für ihn keine Fahrtätigkeit angefallen ist, die vom Arbeitgeber auf dem entsprechenden Formblatt ausgestellte "Bescheinigung über berücksichtigungsfreie Tage" (sog. "Urlaubsschein") für die vorgeschriebene Dauer mitzuführen. Entfällt diese Pflicht, wenn der Fahrer solche Zeiten mit Hilfe eines Nachtrags auf der Fahrerkarte ergänzt und so eine lückenlose Dokumentation aller Zeiten erfolgt?

Beispiel:
Ein Fahrer beendet seine wöchentliche Arbeitszeit an einem Freitag um 18 Uhr und entnimmt seine Fahrerkarte aus dem Kontrollgerät. In der Folgewoche ist er krank und hat dann eine Woche Urlaub. Erst nach zwei Wochen findet er sich wieder an seinem Arbeitsplatz ein. Sowohl seine Wochenendruhezeit, seine Urlaubszeit und seine Krankheitszeit trägt der Fahrer zu Beginn seiner ersten Arbeitsschicht seit 2 Wochen auf der Fahrerkarte als "Ruhezeit" nach. Erfüllt er damit seine Nachweispflichten oder muss ihm trotzdem vom Arbeitgeber ein "Urlaubsschein" ausgestellt werden?

Antwort :

Auf eine Bescheinigung nach § 20 Fahrpersonalverordnung (Bescheinigung über berücksichtigungsfreie Tage, siehe auch www.bag.bund.de ) kann für die wöchentliche Ruhezeit verzichtet werden, soweit der Fahrer den betreffenden Zeitraum vor Fahrtantritt manuell auf der Fahrerkarte als Ruhezeit (Artikel 15 Abs. 3 Buchstabe d der Verordnung (EWG) Nr. 3821/85) bzw. einem Schaublatt oder bei Fahrzeugen zwischen 2,8 t und 3,5 t ohne Kontrollgerät dem Tageskontrollblatt dokumentiert.

Die gilt aber nur für die wöchentliche Ruhezeit. Für Krankheitstage, Urlaubstage ect. muss eine Bescheinigung nach § 20 FPersV ausgestellt werden.

Dialognummer: 12164
Stand: 15.06.2012

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.