Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Persönliche Schutzausrüstung (PSA) > Beschaffung und Bereitstellung von PSA
Stichworte: Nach welchen Fristen müssen Schutz- und Arbeitskleidung bzw. Ausrüstungsgegenstände insbesondere im Bereich des Rettungsdienstes desinfiziert werden?

Frage:

Insbesondere gemäß TRBA 250 "Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege" sowie GUV-R 2106 hat der Arbeitgeber erforderliche Schutzkleidung und sonstige persönliche Schutzausrüstungen in ausreichender Stückzahl zur Verfügung zu stellen. Er ist verantwortlich für deren regelmäßige Desinfektion, Reinigung und gegebenenfalls Instandhaltung der Schutzausrüstungen. Falls Arbeitskleidung mit Krankheitserregern kontaminiert ist, ist sie zu wechseln und vom Arbeitgeber wie Schutzkleidung zu desinfizieren und zu reinigen.
Die in der TRBA 250 geforderte "regelmäßige" Desinfektion der Schutzkleidung und persönlichen Schutzausrüstung ist dort nicht näher definiert.
Frage hierzu: bestehen konkrete Fristen bzw. zeitliche Vorgaben, nach denen die entsprechenden Schutzkleidungs-, Arbeitskleidungs- bzw. Ausrüstungsgegenstände insbesondere für den Bereich des Rettungsdienstes desinfiziert werden müssen, auch wenn keine erkennbaren Kontaminationen mit Krankeitserregern stattgefunden haben?

Antwort :

Nach unserem Kenntnisstand existieren in arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften keine konkreten zeitlichen Vorgaben hinsichtlich der regelmäßigen Desinfektion von Schutz- oder Arbeitskleidung, wie Sie unter Ziffer 4.1.3.1 der TRBA 250 gefordert wird. Die Fristen muss der Arbeitgeber eigenverantwortlich mit Unterstützung des Betriebsarztes, der Fachkraft für Arbeitssicherheit sowie ggf. des/der Hygienebeauftragten und unter Berücksichtigung der Herstellerinformationen festlegen.

Ausführliche Informationen bezüglich der Anforderungen an die hygienische Aufbereitung von Medizinprodukten in Nordrhein-Westfalen bietet die Bezirksregierung Düsseldorf unter  www.brd.nrw.de/gesundheit_soziales/index.jsp bzw. direkt unter www.brd.nrw.de/gesundheit_soziales/pharmazeutische_angelegenheiten/service/Aufbereitung_NRW.pdf an.

Informativ ist auch die Broschüre "Aufbereitung von Medizinprodukten in Arztpraxen" der kassenärztlichen Vereinigung Bayerns, welche unter
www.kvb.de/fileadmin/data/dokumente/5_Presse/5.4_Publikationen/KVB-Hygienebroschuere.pdf einsehbar ist. Zu beachten ist aber, dass diese Informationen Belange des Arbeitsschutzes nicht berücksichtigen und insofern bezüglich des Arbeitsschutzes nur als Erkenntnisquelle genutzt werden können.


Dialognummer: 11352
Stand: 30.06.2010

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.