Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Belastungen durch Biostoffe > Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges (6.1) > Sonstiges (6.1.3)
Stichworte: Messungen bei Luftrückführung in einen Reinraum mit Klimaanlage. Welche TRGS ist anzuwenden?

Frage:

In einem Betrieb in einem Reinraum atmen die Beschäftigten die Luft ein, die über Klimaanlage und Filter im Kreislauf gesteuert und mit Frischluft aufbereitet ist. Der Luftstrom geht dabei von den Laminarflows an der Decke in den mit Öffnung versehen Fußboden. Es besteht die Gefahr von Übertragung von Keimen und Bakterien auf den menschlichen Organismus.
Welche Messungen würde man hier durchführen?
Welche TRGS findet hier Anwendung?


Antwort :

Eine TRGS gibt es hierzu nicht! Für die Messung von Keimen sind die "Technischen Regeln für biologische Arbeitsstoffe" relevant, insbesondere die TRBA 405 und die messverfahren für die Schimmelpilzbelastung gemäß BGIA Arbeitsmappe "Messung von Gefahrstoffen" des Berufsgenossenschaftlichen Instituts für Arbeitsschutz  Allerdings gibt es hierzu keine Grenzwerte, dem Gesundheitsschutz der Beschäftigten wird genüge getan, wenn die Außenluftqualität erreicht wird! Darüber hinaus gibt es aber auch hygienische Anforderungen beim Betrieb einer Klimaanlage nach VDI 6022 Blatt 1 oder 2, die zu beachten sind. Ferner gelten die Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung und der Arbeitsstättenrichtlinie. Es dürfen Höchstwerte (z.B. 0,15% CO2 nach DIN 1946 Teil 2) nicht überschritten werden, wodurch der Umluftanteil begrenzt wird. Möglicherweise hat es der Arbeitgeber auch bislang versäumt, eine Gefährdungsbeurteilung gemäß Biostoffverordnung durchzuführen. Sollte eine Gefährdungsbeurteilung noch nicht vorliegen, ist es empfehlenswert, den Arbeitgeber auf die Verpflichtung hinzuweisen. Die Technischen Regeln für biologische Arbeitsstoffe und Informationen zu biologischen Arbeitstoffen bietet die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) im Internet unter http://www.baua.de/prax/index.htm an. Die Biostoffverordnung und weitere Rechtsvorschiften werden von der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz im Internet angeboten unter http://osha.eu.int/OSHA.


Stand: November 2002


Dialognummer: 1133

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.