Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges (9.1.11)
Stichworte: Verbindlichkeit berufsgenossenschaftlicher Vorschriften für die Bundeswehr?

Frage:

Wie verbindlich ist die Vorschrift BGR 535 Büroarbeitsplätze bzw. 618 Bildschirmarbeitsplätze hinsichtlich des dort angegebenen Flächenbedarfs Raumgrösse. Bei uns, Bundeswehr, wird immer noch die bundeswehrspezifische Vorschrift 731 angewendet, die einen geringeren Flächenanspruch vorsieht.

Antwort :

Gemäß § 115 des Siebten Buchs Sozialgesetzbuch (SGB VII - Unfallversicherung) bestimmt das Bundesverteidigungsministerium selbst die für die Unfallversicherung zuständige Stelle und erlässt selbst Verwaltungsvorschriften zur Unfallverhütung, die sich jedoch an den berufsgenossenschaftlichen Vorschriften orientieren sollen.
Im berufsgenossenschaftlichen Leitfaden für die Gestaltung von Bildschirm- und Büroarbeitsplätzen- BGI 650 sind die berufsgenossenschaftlichen Regeln BGR 535 und 618 zusammengefasst.
Gültig ist jedoch auch im Bereich der Bundeswehr das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) mit den dazugehörigen Verordnungen wie der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) und der Bildschirmarbeitsverordnung.
Soldatinnen und Soldaten sind Beschäftigte und Dienststellen der Streitkräfte sind Betriebe im Sinne des ArbSchG. Die ArbStättV bestimmt in § 3 Abs. 1, dass der Arbeitgeber die Arbeitsstätte nach dieser Verordnung, den sonst geltenden Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften sowie den allgemein anerkannten sicherheitstechnischen, arbeitsmedizinischen und hygienischen Regeln einzurichten und zu betreiben hat. Die BGI 650 sind als solche allgemein anerkannte Regeln zu werten. Sofern deren Anforderungen über die Bestimmungen der ArbStättV hinausgehen (§§ 23 und 24 zu Raumabmessungen), können sie auch für die Einrichtung und den Betrieb von Büroräumen der Bundeswehr gefordert werden.

Stand: 31.10.02

Dialognummer: 1095

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.