Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Störfallanlagen > Störfallanlagen
Stichworte: Muss der von einem "§-29a-Sachverständigen" erstellte Sicherheitsbericht gemäß der Störfallverordnung nochmals von einem anderen anerkannten Sachverständigen überprüft werden?

Frage:

Muss der von einem "§-29a-Sachverständigen" erstellte Sicherheitsbericht gemäß der Störfallverordnung nochmals von einem anderen anerkannten Sachverständigen überprüft werden?
Ist eine Rechtsquelle bekannt?

Antwort :

Gemäß § 9 (1) der Störfall-Verordnung (12. BImSchV) hat der Betreiber eines Betriebsbereiches nach § 1 (1) Satz 2 der Störfall-Verordnung einen Sicherheitsbericht zu erstellen. Im Sicherheitsbericht sind gemäß § 9 (2) der Störfall-Verordnung die Namen der an der Erstellung des Sicherheitsberichts maßgeblich Beteiligten aufzuführen. Im konkreten Fall wäre der §29a-Sachverständige ein maßgeblich Beteiligter.
Der erstellte Sicherheitsbericht muss der zuständigen Überwachungsbehörde (in NRW: Dezernat 53 der Bezirksregierung) vorgelegt werden. Eine vorherige Überprüfung des Sicherheitsberichts durch einen anerkannten Sachverständigen ist nicht erforderlich.
Die zuständige Überwachungsbehörde hat gemäß § 13 der Störfall-Verordnung dem Betreiber die Ergebnisse ihrer Prüfung des Sichheitsberichtes innerhalb einer angemessenen Frist nach Eingang des Sicherheitsberichts mitzuteilen.
In einem Genehmigungsverfahren nach BImSchG gilt Folgendes:
Soweit dem Genehmigungsantrag nach § 4b (2) der 9. BImSchV diejenigen Teile des Sicherheitsberichts nach § 9 der Störfall-Verordnung beizufügen sind, die den Abschnitten II Nr. 1 und 3, III, IV und V Nr. 1 bis 3 des Anhangs II der Störfall-Verordnung entsprechen, ist die Einholung von Sachverständigengutachten zur Beurteilung der Angaben in diesen Unterlagen in der Regel notwendig (§ 13 (1) der 9. BImSchV).
Zur Beurteilung der Angaben im Sicherheitsbericht kann entweder der Antragsteller einen §29a-Sachverständigen beauftragen und das Gutachten zusammen mit den anderen Antragsunterlagen einreichen (das vorgelegte Gutachten gilt dann als Sachverständigengutachten im Sinne des Absatzes 1 des § 13 der 9. BImSchV) oder die Genehmigungsbehörde ein Sachverständigengutachten in Auftrag geben (in NRW in der Regel das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz/ LANUV). In beiden Fällen hat der Antragsteller die Kosten für die Erstellung des Sachverständigengutachtens zu tragen.


Dialognummer: 10456
Stand: 03.03.2010

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.