Wissensdatenbank


Nutzerpfad: Besondere Zielgruppen > Werdende und stillende Mütter > Beschäftigungsverbote und -beschränkungen
Stichworte: Welche Tätigkeiten darf ich als Schwangere in einem Altenpflegeheim ausführen?

Frage:

Ich bin Altenpflegerin in einem Altenpflegeheim und im 4 Monat schwanger. Eingesetzt bin ich auf einer Schwerstpflegestation mit 28 Bewohnern, überwiegend Pflegestufe 3! In dem 2 und 3 Schwangerschaftsmonat musste ich noch Bettlägerige pflegen und lagern!
Ich mache bis heute tägl. Blutzuckertests (kapillare Blutentnahme) und führe Insulininjektionen durch! Darf ich das eigentlich?
Momentan bin ich immer Schichtleitung, muss bis nach 20 Uhr arbeiten, obwohl noch eine andere examinierte Kraft miteingeteilt ist!
Am Wochenende bin ich häufig nur alleine mit einer Helferin im Spätdienst eingeteilt, muss also die Insulingabe und die BZ-Tests übernehmen! Bei diesen Diensten fühle ich mich immer überfordert, da ich dazu gezwungen bin, auch schwere Bewohner zu pflegen!

Antwort :

Für schwangere Arbeitnehmerinnen bestehen umfangreiche Tätigkeitseinschränkungen und Beschäftigungsverbote, die sich aus dem zweiten Abschnitt des Mutterschutzgesetzes - MuSchG und der Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz - MuSchArbV ergeben. 
U.a. sind dies:
Außerdem genießen Schwangere einen besonderen Kündigungsschutz. Die Beschäftigungsverbote werden in Nordrhein-Westfalen von den Dezernaten 56 der Bezirksregierungen überwacht.
Adressen unter: http://www.arbeitsschutz.nrw.de/service/ansprechpartner_beratung/bezirksregierungen/index.php

Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt "Mutterschutz in Alten- und Pflegeheimen".






Dialognummer: 1040
Stand: 09.09.2014

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig...

Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, die Qualität von KomNet stetig zu verbessern. Vielen Dank!

Die Beantwortung finde ich...
sehr hilfreich
hilfreich
nicht hilfreich
falsch (Bitte erläutern und ggf. E-Mail-Adresse angeben, wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen)

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Dialog mit ...
Hier bitte keine neue(n) Frage(n) stellen!

Ihre E-Mail-Adresse, damit wir ggf. mit Ihnen in Kontakt treten können :


Impressum:
Anbieter dieser Internetseiten ist das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.NRW) als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Anschrift: Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 3101 - 0
E-Mail: poststelle@lia.nrw.de

Inhaltlich verantwortlich:
Das LIA.NRW ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Vorschriften verantwortlich. Für die Inhalte der Antworten von KomNet oder einem darauf basierenden Dienst ist das dort angegebene Kompetenzcenter verantwortlich. Soweit ein Text von dritter Seite erstellt ist, wird der jeweilige Verfasser namentlich benannt. In diesen Fällen ist der Verfasser des jeweiligen Dokuments bzw. sein Auftraggeber für den Inhalt verantwortlich.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.
Um PDF-Dateien anzuzeigen und zu drucken benötigen Sie ein geeignetes Programm wie z. B. den Adobe-Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.